Wieso stehen sich in Mittelalterfilmen die Gegner immer gegenüber?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Weil es genauso war, wie Du vermutest. Wobei die Armee, die einen geeigneten Ort schneller erreichte, natürlich im Vorteil war, weil sie sich bereits dem Gelände angepaßt aufstellen konnte und sich gut vorbereitete. Der später kommende Feind hatte die Möglichkeit, entweder die Herausforderung an dieser Stelle anzunehmen und sich ebenfalls zur Schlacht zu stellen - oder weiterziehen. Wobei das dann zumeist eine Rückwärtsbewegung gewesen wäre - mit nicht selten verheerenden "Nebenwirkungen".

https://de.wikipedia.org/wiki/Ordonnanz_%28Gefechtsordnung%29

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also an sich ist die Kriegsführung im Mittelalter eher so gewesen das Belagerungen die Tagesordnung waren oder Kreuzzüge, wo besonders das allgemeine Volk drunter litt, da sie für die Versorgung zuständig waren und somit auch ihr Leben darunter gefährdet war. 
Obwohl sie Kriegsführung seit dem Mittelalter und besonders in ihm oft gewechselt hat. 

Viele Könige und Kriegsherren haben auch Schach gespielt und haben ihre Truppen ähnlich angeordnet. 

Hoffe ich konnte helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist sicherlich vorgekommen, dass man per Kurier einen Zeitpunkt fürs Abschlachten vereinbart hat. Warum nicht, wenn man sowieso weiß, dass es zum Kampf kommt. Auch heute wird Waffenstillstand vereinbart, damit ist klar, wann es weitergeht - vielleicht wars damals auch so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In den Filmen wird das sicher sehrt übertrieben gezeigt, das wird sich in Wirklichkeit ähnlich abgespielt haben, aber nicht so übertrieben genau, wie in den Filmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Taktiken und Strategien haben sich im Verlauf der Jahre des Mittelalters ständig verändert und entwickelt.

Es war aber so das eine aufgestellte Armee leichter zu "dirigieren" war als eine sich bewegende. Insofern haben Feldherren versucht eine für sich günstige Position zu finden um sich dort auf zu stellen. Dort wurde dann in der Regel der Feind "empfangen".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin zwar kein Historiker, aber es wäre ziemlich nervig, wenn Zivilisten dabei verletzt werden würden. Die ganzen #Life matters Sache würde kein König haben wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?