Wieso stationär bei einer Bauchspiegelung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

weil es dazu eine vollnarkose gibt.

es gibt manchmal besondere risiken, die die überwachung des patienten vorher und hinterher notwendig machen.

wenns dann zu komplikationen kommt, kann einem schneller geholfen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich durfte mir das Aussuchen und war ambulant im Krankenhaus. Das würde ich nie empfehlen. Da die auch kleinere Mengen entfernen, wenn die etwas finden, schränkt das in den darauf folgenden Stunden/Tagen schon etwas ein.

LG, Cocoba

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das entscheidet der Arzt; eine Nacht stationär ist es bei uns in der Regel; vorausgesetzt keine Komplikationen;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht diese Frage dort stellen wo es angeordnet wird. Sovielist weis, keine stationäre Untersuchung nötig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einem "Liegetag" bekommt das Krankenhaus mehr Geld von der Krankenkasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wegen dem Aufklärungsgespräch mit dem Narkosearzt.Ich würde dir aber zur stationären Aufnahme raten,dann bist du gleich versorgt falls es Komplikationen gibt. Bespreche das in Ruhe mit deinem Arzt.                            Alles Gute und nen negativen Befund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?