Wieso spricht Elena Miras makelloses Hochdeutsch ohne schweizerdeutsch-Akzent?

5 Antworten

Das liegt wohl daran dass man nicht allen Schweizern ihre Herkunft anmerkt, was die Sprache betrifft.

Vielleicht ist sie in einer Familie aufgewachsen, in der kein Dialekt gesprochen wurde, oder / und sie war auf einer "besseren" Schule.

Was übrigens nicht heisst dass sie nicht auch schweizerdeutsch spricht.

0

Bei den drei Standarddeutsch (at, ch,de) sind Aussprache und Färbung nicht standardisiert. Das hört man auch bei 99% der Deutschen und Österreicher.

Die 3 Standards unterscheiden sich in je 10% des Vokabulars, sind sind aber als Sprachen gleichwertig.

Muss man die erwähnte Frau Miras kennen?

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Ist ja offensichtlich möglich, von daher ist die Antwort auf die Frage, ob das möglich ist: ja, ist es.

Das ist eine Frage des Willens und der Übung.

Ich habe in Basel, Liestal, Chur viele Schweizer kennengelernt welche ein reines Schweizer - Schriftdeutsch sprachen und problemlos auf ein reines Hochdeutsch umschalten konnten wie es z.B. in Hannover gesprochen wird. Man hörte nicht den Ansatz eines Dialektes, auch nicht des Schweizer Schriftdeutsch heraus. Alle Übung und der WILLE dazu.

Die Schweizer müssen nicht hochdeutsch sprechen, sie sind Schweizer. :-)

Hast du die Frage nicht verstanden?

0

Was möchtest Du wissen?