Wieso sprechen Aussiedler so schlecht russisch

5 Antworten

Lina55 formuliert einen der Hauptgründe vorsichtig und cherskiy etwas direkter. Ich sage immer, dass ich sehr viele russischsprachige Freunde und Bekannte habe. Im Gespräch mit Ihnen muss man dann schon bei "philosophischen" Gesprächen (ich nenne den Small-Talk so) aufpassen woher sie kommen - Russland, Ukraine, Russlanddeutsche etc.

Da sie meistens (nicht immer!) bildungsfernen Schichten angehören. Übrigens lässt auch ihr Deutsch sehr oft zu wünschen übrig. Die "echten" Russen, die hier in Europa leben, sprechen in der überwiegenden Mehrheit ein gepflegtes Russisch. Die Gründe dafür liegen auf der Hand.

so einseitig kann man das auch nicht sehen. Aus Dir spricht schon die Animosität zw. verschiedenen russischsprachigen Gruppen in Deutschland.

2
@aptem

Fakten sind eben Fakten. Das hat nichts mit Animositäten zu tun.

0
@cherskiy

Wieviele Russlanddeutsche Familien kennst Du wirklich? Fakten bitte!

2
@aptem

Ich begegne denen täglich im Supermarkt, in der U- und S-Bahn, beim Sport und an den Badeseen usw. Man unterscheidet sie schon an ihrer Sprache - закупиться, полОжила, здеся, надеялася um nur ein paar Perlen zu nennen...

1

So pauschal ist das eine unsinnige und nicht stimmende behauptung. Bei denen sie zutrifft wird für die betroffenen Russisch einfach eine weit geringere bedeutung in ihrem leben haben. Manche können jau auch kein kyrillisch, können also auch nicht russisch lesen und schreiben.

Beweise mir, dass es eine pauschale Behauptung ist, ich habe nämlich andere Erfahrungen gemacht.

1
@UmfrageRus

Ich nicht. Ich habe die auch, aber eben nicht nur.

0

Was möchtest Du wissen?