Wieso sollten Hamster in einem...?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Meist gibt es nicht so große Käfige, die den Bedürfnissen eines Hamsters entsprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, ich zitiere dir mal diebrain:
Käfige:

Nachteile:

Käfig mit niedriger Einstreuwanne: Einstreu fällt heraus und
beschmutzt die Umgebung des Käfigs, keine hohe Einstreu möglich.
Störende Töne vom
wackeln an den Gitterstäben, evtl. auch von gelegentlichem
nagen an den Gitterstäben (nur bei zu kleinen Gehegen).
Gefahr des
Ausbrechens/Steckenbleibens der Tiere zwischen zu großen
Gitterabständen.
Es gibt unter Umständen Scheuerstellen vom Gitternagen.
Das Gitternagen kann auch zur Stereotype werden
Werden nicht ausreichend Etagen angebracht können die Tiere beim Klettern an den Gitterstäben tief fallen und sich verletzen.

Nachteile von Aquarien sind eigentlich bloß, dass sie schwer und unhandlich sind, man die Gitterabdeckung selbst basteln muss und man die Tiere nur von oben herausgenommen werden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Stäbe des Käfigs stellen eine Gefahr für den Hamster dar.
Wir hatten einen Hamster, der seinen Kopf durch die Gitterstäbe schob und beim wieder befreien sich das halbe Gesicht ausriss. Die arme musste daraufhin leider eingeschläfert werden.
Ebenfalls gibt es die Möglichkeit mehr Streu zum graben einzufüllen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Käfige eignen sich überhaupt nicht zur Hamsterhaltung.

Sie entsprechen meist nicht dem Mindestmaß ( 100x50 ) und man kann meist nicht hoch genug einstreuen ( mindestens 30 cm ).

Zudem klettern Hamster öfters am Gitter, wo sie sich nicht selten Gliedmaßen brechen. Bei zu kleinen Käfigen nagen sie am Gitter was auf dauer schädlich, bis tödlich sein kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kannst du selbst entscheiden nur schade dem Tier nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?