Wieso sollte man tunesisches/türkisches Leitungswasser nicht trinken?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

In Deutschland muss das Leitungswasser Trinkwasserqualität haben, dafür müssen natürlich die technische Anforderungen gewährleistet sein. Das ist in anderen Ländern nicht überall so, vor allem in wärmeren und weniger wasserreichen als bei uns. Die Versorgung mit ausreichend Süßwasser ist dort schon schwer genug.

Da können Keime drin sein, aber das gilt nicht nur für türkisches und tunesisches Wasser, das gilt in vielen Ländern. Ich bin auch in Italien und Spanien sehr vorsichtig und in vielen anderen Ländern auch!!!

wen man durchfall oder noch was schlimmeres nicht bekommen will, soll man da an solchen orten sicher nur wasser vom geschäft trinken.

Das Wasser in diesen Ländern kann dir ganz schlimmen Durchfall bescheren, ich weiß wovon ich rede. Ich habe zwar das Wasser nicht getrunken, aber ich esse gerne grünen Salat und das wurde mir zum Verhängnis. Zwei Jahre lang hatte ich Probleme mit Durchfall.

Trotzdem können Bakterien drin sein! Die Klärwerke sind nicht die besten! Auf Mallorca soll man das auch nich tun!

Leitungswasser sollte man in diesen Urlaubsländern nie trinken weil es von minderer Qualität und bakterienversetzt zu Durchfall führen kann.

Außenministerium Österreich -> Tunesien (de)

Österreichische Reisende in die Saharagebiete Tunesiens werden ersucht, ... Leitungswasser sollte, da stark chlorisiert, nicht getrunken werden. ...

http://www.bmeia.gv.at/aussenministerium/buergerservice/reiseinformation/a-z-...

Trinkwasser ist es leider auch nicht. Wir sind da in unseren Breiten völlig verwöhnt. Trinkwasser aus der Leitung ist eigentlich Luxus pur.

Die haben leider keine oder nur wenige Kläranlagen

weil das wasser dort nicht sauber ist

Zuviel Chlor drin.

Was möchtest Du wissen?