Wieso sollte man sich eine Kamera zulegen, wenn man sich einfach ein iPhone holen kann?

7 Antworten

Mir ist bewusst, dass Kameras eigentlich besser sind. 

Na dann ist doch alles klar? Oder?

  • Für Kameras gibt es hunderte von Objektiven für jeden Anwendungsfall. Ein iPhone hat dagegen nur 3 Objektive (13mm, 26mm und 52mm), die auch alle eine feste Blende haben.
  • Der Unschärfe-Effekt und das Bokeh von Kameras ist rein analog und nicht digital berechnet. Bei solchen digital berechneten Bildern schleichen sich immer Fehler ein und das Bokeh sieht eben nicht analog aus (es ist zu "perfekt").
  • Ein iPhone liefert 12 Megapixel, eine gängige DSLR/DSLM liefert dir 24 Megapixel, die (je nach Objektiv) so scharf sind, dass du sogar nur einen kleinen Bildteil davon verwenden kannst.
  • Die Einstellungen, die du bei einer Kamera hast, übersteigen die eines iPhones bei weitem.
  • Kameras können Blitze verwenden und Studioblitze steuern, es gibt zig Blitzgeräte und Trigger in allen Preisklassen. Für iPhone gibt es bisher nur eine Blitzmarke und das ist die teuerste (Profoto).
  • Kameras können alte Objektive aus der Film-Ära adaptieren. Probier das mal mit nem iPhone.
  • Die Rauschqualität einer richtigen Kamera kannst du mit dem iPhone garnicht vergleichen. Ohne den Rauschfilter (sprich RAW Dateien) sehn iPhone Fotos in schlechten Lichtbedingungen richtig grottig aus.
  • Die Dynamik einer Kamera (sprich die Bandbreite an Farben, die der Sensor erkennt) übertrifft bei einer Kamera ebenfalls ein iPhone bei weitem.
  1. meine Kamera kann RAW aufnehmen
  2. meine Kamera hat Wechselobjektive
  3. meine Kamera hat 2 Speicherkarten und diese sind problemlos auszuwechseln
  4. meine Kamera kann knapp 1000 Bilder in bester Qualität mit einem Akku aufnehmen
  5. meine Kamera hat einen wesentlich größeren Sensor
  6. meine Kamera hat eine höhere Farbtiefe
  7. die Objektive meiner Kamera sind deutlich Lichtstärker, qualitativ hochwertiger und haben deutlich mehr Brennweitenbereiche alle das iPhone
  8. an meiner Kamera kann Ich die Blende verstellen
  9. usw.

das fällt mir jetzt so auf die Schnelle ein warum ich eine Kamera habe und nicht nur das iPhone nutze.

Tipp am Rande; iPhone kann auch in RAW :)

0
@Tuehpi

Aber nicht nativ und das was da an RAW raus nimmt ist n Witz, 90% des Bildes werden von der Software berechnet da die RAW Dateien von diesen winzigen Sensoren kaum was brauchbares produzieren.

1

Allein der sehr viel größere Sensor und die wechselbaren Objektive bieten einen physikalischen Vorteil, den ein Smartphone trotz guter Software nicht einholen kann.

Eine gute Kamera macht schlichtweg sehr, sehr viel vielfältigere und qualitativ bessere Aufnahmen.

Eine "richtige" Kamera (DSLR/DSLM etc) macht:

  • Bilder in einer wesentlich höheren Qualität
  • Man kann die Bilder besser "kontrollieren", aka Einstellungen vornehmen
  • Du kannst mit entsprechenden Objektiven einen wesentlich höheren Zoom haben oder soetwas wie Makrofotos machen
  • Du hast einen Bokeh-Effekt der nicht nur digital ist und somit auch wesentlich besser aussieht

Ob DU das brauchst musst aber DU wissen/entscheiden.

Ganz kurz gesagt (und als Ergänzung der bisherigen längeren Antworten)? Mit dem einen macht man richtige Fotos. Mit dem anderen macht man Schnappschüsse (wenn auch oftmals ganz nette).

Was möchtest Du wissen?