Wieso sollte man Jobs nicht nach Leistung vergeben, sondern Anforderungen für das weibliche Geschlecht mildern?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 3 Abstimmungen

Den Job sollte der/die Beste bekommen (Anforderungen ist abhängig vom Beruf, nicht vom Geschlecht) 100%
Jobs sollten nach Geschlecht vergeben werden (Anforderungen variieren auf Grund von Geschlecht) 0%

4 Antworten

Den Job sollte der/die Beste bekommen (Anforderungen ist abhängig vom Beruf, nicht vom Geschlecht)

Ich bin ganz deiner Meinung. Es sollte als erstes die Qualifikation zählen. Dieser ganze Emanzipationsmist geht mir gehörig auf den Zeiger. Frauen denken heutzutage, sie müssten sich in allem beweisen,zeigen, wie stark und unabhängig sie sein können. Und dann Ansprüche stellen, von wegen extra Duschen, Schlaf- und Umkleideräume in Kasernen. Ist das nicht lächerlich? Ich fühle mich immernoch von einem männlichen Polizisten geschützter und mein Kind und meine Oma würde ich eher einer Frau anvertrauen. Die Betonung liegt auf "eher". Es gibt wunderbare Ausnahmen auf beiden Seiten, zum Beispel einen Erzieher, der seinen Job ganz prima macht und ganz andere Aspekte für die Kinder einbringt. Aber im Großen und Ganzen sind wir immernoch am Besten in unseren Rollen, die uns die Evolution vorgegeben hat.

36 (w)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Den Job sollte der/die Beste bekommen (Anforderungen ist abhängig vom Beruf, nicht vom Geschlecht)

Ich war Profi beim Militär und einen meiner Schwester auch.

Klar dass man Arbeitssicherheitsmäßig auch darauf achtet wer tut was. Das ist gesetzlich vorgeschrieben.

Ansonsten, was Männer können, können Frauen auch. Nur eben auf ihre Art.

Im Beruf zählt das Ergebnis. Wer es geliefert hat ist eher unwichtig. Jeder sollte, idealerweise, den Beruf ausüben worauf er/sie Lust hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das Ergebnis stimmt, ist es doch wurscht ob Mann oder Frau dafür verantwortlich ist. Mich stört es nur, wenn dann der Lohn ungleich ausfällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlejandroDMed
26.01.2016, 20:54

Wenn das Ergebnis stimmt, ist es doch wurscht ob Mann oder Frau dafür verantwortlich ist.

Also sind Sie dagegen, dass es eine Bevorzugung von Frauen im Militär gibt, auf Grund ihres Geschlechts? Denn Frauen müssen sportlich weniger leisten als Männer - was natürlich auch eine geringere Leistungsfähigkeit im Job bedeutet.

Mich stört es nur, wenn dann der Lohn ungleich ausfällt.

Kann ich verstehen. Zum Glück gibt es für den gleichen Job den gleichen Lohn :-) ... Wirtschaftsinstitut in Köln hat nachgewiesen, dass der bereinigte Gender Pay Gap bei gerade Mal 0-2% liegt :-)

1
Kommentar von AppleTea
26.01.2016, 22:28

Ja so mein ich das..

1
Den Job sollte der/die Beste bekommen (Anforderungen ist abhängig vom Beruf, nicht vom Geschlecht)

Für Gleichberichtung und gegen Sexismus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?