Wieso sollte ich mich für Politik interessieren (habe eine Begründung für mein Desinteresse)?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hat man keinnen politischen Posten, wie z.B. Abgeordneter inne, dann ist der materielle Nutzwert für ein politisches Engagement gleich Null. 1 - 2 Gründe sprechen aber dafür, politisch interessiert zu sein: 1. bedeutet Politik unser gesellschaftliches Leben, bzw. dieses wird davon beeinflußt, man hat dies daher zur Kenntnis zu nehmen, falls mein keine Wolkenschweber und Traumtänzer sein will. 2. Wer sich politisch engagiert, kann so psychische Befriedigung finden, das gilt natürlich nicht für Alle, aber für einen Teil der Menschen.

Mit politischer Betätigung meine ich natürlich nicht diesen Wahlspektakel, der einem nix bringt.


Spenden bringen mehr, Demonstrationen auch. Es wäre gut wenn du dich über irgendetwas informieren würdest und etwas helfen würdest oder so, denn es geht vielen Menschen deutlich schlechter als dir. Solange dir der Rest der Welt nicht scheissegal ist und du irgendwas machst bleibt aber dir überlassen was.

Wem soll man denn etwas spenden? Der NPD? Ich glaube die freuen sich mehr über deine Stimme...

0

Hallo,

wenn man nicht gewählt hat, dann sollte man sich bei Kritik an der gewählten Politik raushalten, weil manschließlich nicht mitgewählt hat.

Außerdem würde eine Wahlpflicht den populistsichen oder verfassungsfeindlichen Parteien wie AfD und der NPD mehr Wind aus den Segeln nehmen und diese Parteien hätte damit keine so große Zustimmung wie ohne Wahlpflicht.

In Australien funktioniert das wunderbar. In den 90ern gab es da mal die "One Nation Party". Im 21. Jahrhundert ist diese Partei in der Bedeutungslosigkeit verschwunden.

MfG

Steven Armstrong

Ja, aber Du musst auch zugeben, es ist nur ein Tropfen Wasser, der das Fass zum Überlaufen bringt. Es ist nur eine einzige Scheeflocke, die bewirkt, dass der zugeschneite Ast eines Baumes bricht.

Somit ist der einzelne, klitze kleine Wähler doch etwas sehr Wichtiges.

Dbddhkpsrv

Doof bleibt doof da helfen keine Pillen selbst Rizinus versagt

du hast mich überzeugt.

0

Dann beschwerst du dich auch hoffentlich nicht.

Bei solchen Aussagen muss ich immer an Kants Idee der "selbstverschuldeten Unmündigkeit" denken.

Du kannst dich über DIE PARTEI informieren, da kommst du auf deine Kosten :D

Vielleicht kann dich das sogar zum Wählen motivieren. Du machst sicher nichts falsch, wenn du sie wählst, sie sind vielleicht die einzige Partei in DE die ernstzunehmende Politik betreibt.

Ich finde gut, dass "rational" "denkende" Menschen wie du nicht wählen gehen. Ändere das bitte auch nicht.

Das spielt den Stammwählern der Rechten Parteien perfekt in die Karten;

Wählst du nichts, verschenkst du deine Stimme prinzipiell an Faschos.

LG

ja aber das Leben ist ja nicht schwarz und weiß^^ dann spiel ich denen halt nur ein kleeeeeein wenig in die Karten :)

0
@RichtigerRonny

Hab schon gesehen dass das hier ein Troll Account ist :D

Denen spielt man nicht in die Karten, auch nicht ein kleines Bisschen.

Denen pisst man ins Bier und wünscht nen guten Durst.

1

Bei den letzten Wahlen hat man gesehen, dass gerade die mobilisierten ehemaligen Nichtwähler die rechten Parteien unterstützt haben. Ich würde eher sagen, "wählst du nichts, verschenkst du die Stimme an die Einheitspartei".

0

Was möchtest Du wissen?