Wieso soll man Tagescreme nicht Nachts auftragen?

9 Antworten

Die Tagescreme hilft der Haut die Poren zu schliessen um sie vor umwelteinflüssen zu schützen. die Nachtcreme "öffnet" die Poren, so das die Schdstoffe leichter aus der Haut gelangen können.

Nachts sind diese schlechten Umwelteinflüsse natürlich nicht gegeben!!!

0
@Lola60

Doch, aber die Haut hat nun mal Ihren eigene Tag/Nacht rythmus.

0

Eine Tagescreme ist viel leichter und hat eher Scuhtzfunktion statt Pflegestoffen wie die Nachtcreme. Trotzdem ist es nicht verboten und auch keinen Quatsch, wie einige User hier behaupten. Du kannst die Creme auch mal nachts auftragen.

Die meisten Tagescremes haben einen Lichtschutzfaktor, den man in der Nacht verständlicherweise nicht braucht. Daher denke ich, dass es nicht schädlich ist, nachts eine Tagescreme zu benutzen, nur nicht eben sinnvoll.

Im Winter kann man dann auch tagsüber die Nachtcreme benutzen, weil da ja kaum die Sonne scheint

0

Tagescremes haben häufig einen Lichtschutzfaktor, die Haut benötigt Zeit um das zu verarbeiten. In der Nacht sollte sich die Haut regenerieren und nicht noch mit dem Lichtschutzfaktor arbeiten müssen.

Wenn Du eine Tagescreme auch Nachts aufträgst verdienen die weniger. Das geht nicht. Also: Nachtcreme bei Nacht und Tagescreme bei Tag. Und demnächst kommt noch eine Frühstückscreme

:D klasse :)

0

Hab ich schon - aber Nutella für die Haut?

0
@Baiana

Was meinst du Wie LECKER du dann aussiehst :-))

0
@Lola60

braungebrannt wie aus dem Urlaub und zum ...

0

Was möchtest Du wissen?