Wieso soll die PID verboten werden? Kann man damit wirklich einen Supermenschen erschaffen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit der PID kann man keinen "Supermenschen" erschaffen, da dabei ja nichts genetisch verändert/verbessert wird. Es wird aber zwischen mehreren, zur Auswahl stehenden Embryonen einer (oder mehrere) ausgewählt - was nicht so schlimm wäre - und im Umkehrschluss die übrigen Embryonen aussortiert/ausgeschlossen - und hier fängt das Problem an.

Wenn Eltern eine genetische Vorbelastung für vererbbare Krankheiten haben, kann ich sehr gut nachvollziehen, daß sie dieses Risiko ausschließen wollen, und ich halte es für eher vertretbar, einen Zellklumpen auszusortieren, als später ein lebensfähiges, aber behindertes Kind durch Spätabtreibung zu töten (und das wäre wieder legal!).

Wenn man allerdings schon den befruchteten Embryo als "potentiellen" Menschen sieht, dann widerspricht diese Auswahl/Auslese unserer Vorstellung von Menschenwürde, daß eben kein Mensch aufgrund angeborener Merkmale besser oder schlechter ist.

Was möchtest Du wissen?