11 Antworten

Wieso scheint es so?

Ganz einfach : In die BKA Studien und Statistiken sind nur BEKANNTE Fälle erwähnt.

Abgesehen davon, dürfte die Statistik direkt nach die Krawallen in Hamburg ganz anders ausgesehen haben. ;-) <-

Merke einfach : In alle Länder dieser Welt gibt es A...löscher und Andere. Dass sie zufällig irgendwo geboren werden beeinflußt kaum ihren Charakter.

Habe eine Zeit lang in einem Afroshop gearbeitet. Daher kenn ich sehr viele Afrikaner. Viele Frauen haben deutsche Männer oder ihr Asylgrund wurde anerkannt. Asylbewerber kenne ich aus allen möglichen Ländern und hatte da noch nie irgendwie Probleme. Mit Einigen bin ich sogar befreundet.

Leider werden diese Leute immer wieder mit den paar wenigen "krummen Typen" in einen Topf geworfen.

Mir gegenüber hat sich auch noch Keiner aus den Maghreb-Staaten blöd oder unfreundlich benommen.

In den Magrehb-Staaten herrscht weder Bürgerkrieg noch eine intensive politische Verfolgung. Daher sind die Anerkennungsquoten auch für Asylbewerber unter 1 %.

Der Fluchtgrund hat also keine anerkannten Asylursachen. Vielmehr "exportieren" die ihre jugendliche Kleinkriminalität. Bestenfalls handelt es sich um Wirtschaftsflüchtlinge, die ihre auf Pump finanzierte Flucht irgendwie amortisieren müssen...

Das schlägt wenig verblüffend dann auch auf die Kriminalitätsbelastung dieser Gruppe durch.

Was möchtest Du wissen?