wieso sind wir menschen so emotional?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es gibt Trauer auch im Tierreich, aber ich fuerchte wir koennen das nicht so ganz fassen, weil wir einfach ein anderes Bewusstsein haben als z.B. ein Delfin, und deshalb leicht denken dass unsere Trauer "echter" ist.

Dass wir Menschen aber ueber den Tod von Menschen, die wir nicht persoenlich kennen, trauern koennen, ist wirklich einzigartig. 

Das haengt damit zusammen, dass wir Vorstellungskraft und Stories haben, die uns auch ueber persoenliche Bande hinaus zusammenhalten und Kooperation (Handel, friedliches Aufeinandertreffen, Hilfe) zwischen verschiedenen Gruppen moeglich macht: Religionen, Geschichten, Kleidung,Gerichte, Musik, Filme und vieles mehr. Kultur halt.

Tiere hingegen koennen Zusammengehoerigkeit nur direkt, ueber Gerueche, Gesten usw. erfahren. Ein Affe z.B. koennte nie ein Zusammengehoerigkeitsgefuehl mit einem anderen Affen in einem anderen land nur ueber einen Film aufbauen. Die Nachricht, dass dieser Affe unter fuerchterlichen Umstaenden in einem anderen Land ums Leben gekommen ist, wuerde ihn vellig kalt lassen - waerend wir dank unserer Fantasie mitfuehlen koennten.

Weil wir keine Roboter sind, die man einfach steuern kann. Wir sind Gefühlsmenschen, weil wir Hormone in uns Tragen (Serotonin) ist da ein ganz besonderes Glückshormon was ausgeschüttet wird wenn wir uns freuen...
Stelle man sich nur mal die Welt vor wenn es solche Gefühle wie: Freude, Glück, Liebe, [gesunde] Eifersucht und andere Gefühle die ein Mensch haben kann??

Aber wir sind mit die einzigsten Lebewesen, die auch einen Menschen, den wir SEHR nahe stehen hinter hertrauen. Na klar gibt es dies auch bei Tieren, manche Tiere sterben auch wenn sie Einsam sind.
Aber wir Menschen sind in der Hinsicht Einzigartig !!!

Was uns [Menschen] noch vom Tier unterscheidet ist:
Das Bewusstsein, den Tiere sind sich nicht bewusst das sie sterben. Menschen dagegen sehr.

Das Gewissen und der Instinkt, das unterscheidet uns auch enorm von Tieren. Während der Instinkt wenig Spielraum lässt, für Entfaltung. Ist das Gewissen da sehr anders.
Den das Gewissen lässt sehr viel Spielraum, und während das Gewissen auch kaputt gehen kann, ist der Instinkt unzerstörbar...
Den man sieht es,  normalweiße klagt das Gewissen einen an, wenn man was falsch macht, und bei Manchen ist das Gewissen dermaßen abgestumpft, das es ihnen nichts ausmacht, ein Menschen zu töten oder schlimmeres zu tun...

Nunja, ich denke, dass Menschen auf den Tod anderer prominenter Menschen deswegen so emotional reagieren, weil sie damit private Erlebnisse verknüpfen. bei der Traur geht es wenger um den persönlichen verlust. als um den Verlust einer epoche, erlebter Zeit.

Die von dir angeführte Relevanz, dass dies alles weltgeschichtlich irrelevant ist----, ich weiß das, aber wenn z.B. meine Svhwiegermama (leider in absehbarer Zeit) stirbt, ist das weltgeschichtlich irrelevant, für mich wird eine Welt zusammen brechen.

Ganz andere Betroffenheit: Politisch erschüttert hat mich z.B. der Tod von Degenhardt, nicht weil ich ihn kannte, sondern weil er für eine Epoche stand, der langsam die vertreter ausgehen.

Manchmal haben Hunde, Katzen, Vögel, ...... sehr viel mehr Gefühl, als ein Mensch. Wenn Du meinst, dass nur Menschen in der Lage sind zu fühlen, dann werde achtsamer im Umgang mit anderen Lebewesen....

Auch Tiere trauern. Emotionen sind bei jedem Menschen auch unterschiedlich stark ausgeprägt.

es halten nurnoch gewisse menschengruppen zusammen.
Es ist gut das der Mensch ein Emotionales Wesen ist, jedoch kann ich das von mir nicht behaupten.

Das Leben ist auch für Ponys doof !!! 

Der Mensch ist in meinen Augen auch ein Tier.......
Tiere sind die besseren Menschen !!!!! 
Das Leben ist hart, wenn du es dir hart machst ...... 
Und das Ende von der Geschichte, du bist was du isst ! :P 

deine Frage is komisch,........

Tiere halten doch genauso zusammen, wenn nicht sogar besser...... denen fehlt das Gen zur Hinterfotzigkeit und die Stimmbänder zum Schmarren reden und lästern........ 
Es ist nicht egal wenn ein Mensch stirbt! 
Egal ob Bettelmann oder König, da ein Mensch ein Leben geführt hat und Spuren hinterlassen hat, 
es kommt halt immer darauf an, wie viele Freunde und Feinde man sich in diesem Leben gemacht hat ! 

hab ich dir helfen können ! :D 

freddy3456 29.10.2017, 00:40

Ja vielleicht sehe ich den Tod einfach viel zu schlecht 

1

das ist das tierische element in ihrer seele, welches in den griff zu bekommen ist

Was möchtest Du wissen?