Wieso sind wir immer noch nicht auf außerirdisches Leben gestoßen?

24 Antworten

die Entfernungen und das Timing (die da drüben müßten schließlich auch senden/empfangen). Vor 100 jahren hätten die von uns auch nichts empfangen.

zur Zeit können wir gerademal bestimmen ob ein Planet von der Umwelt her, passendes Klima haben könnte... das muß nicht stimmen und geschweige denn, das da einer morst...

Die Entfernungen sind unvorstellbar gewaltig, ich bin mir sicher das außerirdische Leben existiert, doch ich würde mich nicht wundern, wenn es noch sehr lange dauern wird bis wir vielleicht auf sie stoßen werden, dafür ist die Distanz einfach zu groß.

Das größte Problem sind die Entfernungen. Der uns nächstgelegene Exoplanet (also ein Planet, der erdähnliche Bedingungen hat und somit ein potentieller Kandidat für Leben ist) liegt im System Proxima Zentauri, das vier Lichtjahre entfernt ist. Mit konventionellen Antrieben würde eine Reise dorthin 10.000 Jahre dauern.

Die Aliens müssten also über Antriebsmöglichkeiten verfügen, die diese Strecke schneller überwinden könnten. Um mit Lichtgeschwindigkeit reisen zu können, braucht man aber extrem viel Energie, vermutlich mehr, als das Universum hergeben würde. Lassen wir dabei das Raum-Zeit-Gefüge mal unbedacht. Das selbe gilt auch für einen Warp-Antrieb (der den Raum vor dem Raumschiff krümmen würde), auch hier ist ein immens hoher Energiebedarf notwendig.

Zurzeit ist das also ziemlich unwahrscheinlich, dass wir auf Aliens treffen, aber wer weiß, vielleicht haben die ja Möglichkeiten gefunden, die Energie aufzubringen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Langjährige Erfahrung

Weil die Entfernungen einfach zu groß sind. Würden wir zb in 500 Lichtjahren entfernung nachweislich einen Planeten mit einer hoch technischen Zivilisation find das en würden sähen wir den Planeten wie er vor 500 Jahren war und auch eine gesendete Nachricht würde 500 Jahre bis dorthin brauchen eine mögliche Antwort 500 Jahre zurück. Auch diese Aliens sähen die Erde wie sie vor 500 Jahren war sie würden sie im MIttelalter sehen. So einfach wie in Filmen ist der Kontakt und das finden von außerirdischen Leben nicht. Auch eine Reise zu fernen Planeten ist so nicht möglich. Selbst mit Lichtgeschwindigkeit würde man um die zwei Jahre brauchen nur um unser Sonnensystem ganz zu verlassen und die Zeit selbst ist auch ein Problem auf sehr schnellen Raumschiffen vergeht sie langsamer als auf Planeten(Zwillingsparadoxon). Einen Planeten in einer anderen Galaxie zb Amdromedar sähen wir wie er vor 2,5 Millionen Jahren war einen in der Sombero Galaxie sähen wir wie er vor 30 Millionen Jahren auch auch diese Galaxie sehen wir wie sie vor 30 Millionen Jahren war weil das Licht so lange braucht um und zu erreichen sie ist 30 Millionen Lichtjahre entfernt. Ein Lichtjahr ist etwa 9,46 Billionen Kilometer lang.

Wie sollten wir den auf Aliens stoßen? Lass mal den zeitlichen Aspekt aus dem Spiel nehmen wir an es gibt Aliens die irgendwo existieren. Wir haben uns gerade mal bis zum Mars bewegt und da auch nur unbemannt. Das Heißt wir sind noch zur Haustür raus ach was sag ich wir liegen immernoch im Bett wie sollen wir also Aliens finden die am anderen Ende der Stadt wohnen?

Und nun nehmen wir noch das zeitliche mit rein. Selbst wenn es irgendwann irgendwo Aliens gab oder geben wird und die intelligent genau sind um Signale zu schicken die wir auffangen und als solche interpretieren könnten die chance das diese Aliens zur gleichen Zeit existieren wie wir Menschen ist verschwindend gering. Die Chanc eist viel größer das es die mal gegeben hat und inzwischen ausgestorben sind oder irgendwann in ferner Zukunft wenn es den Mensch schon nicht mehr ggibt erst entstehen.

Was möchtest Du wissen?