Wieso sind viele selbsternannte alternative Gutmenschen so widersprüchlich?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Deine Frage fehlt.
Übrigens.. um dein Wissen um "Normalesser" einmal aufzufrischen: Einige Veganer essen Sojaprodukte. Sojaprodukte zu konsumieren ist z.B. im Asiatischen Raum sehr wohl völlig normal. Nur weil viele Menschen v.A. in Deutschland keine Sojaprodukte essen, sind automatisch alle anderen keine "Normalesser"? Was definiert einen Normalesser denn? Ein Stück Tier im eigenen Darm + ne Kartoffeln am Tag?

Mal abgesehen davon, solltest du dich schon ein wenig informieren, bevor du solchen Unsinn verbreitest. Die geringen Mengen an Soja, die auf Deutschen Tellern landet, stammen aus Europa. Das was du meinst, kommt u.A. aus Südamerika und landet als Sojaschrot in den Mägen der Tiere, die du isst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Penguin8
21.04.2017, 12:56

Ich weiss. ich habe in Asien gelebt. Auch in einem Land wo fast jeder Vegetarier ist. Und habe vegetarisch kochen gelernt. Ich habe es in meiner Frage absichtlich etwas krasser dargestellt. Aber in einem Punkt muss ich Dir widersprechen. Es ist inzwischen eine ganze Menge Soja, das nach Deutschland importiert wird. Diese Sojaprodukte sind aber nicht die, die in vegetarischen Ländern konsumiert werden. Und sie kommen übrigens vorwiegend aus Brasilien, China, USA und sind fast alle genmanipuliert und mit Chemie sehr stark belastet, weil meist Monokulturen.  

0
Kommentar von ApfelTea
21.04.2017, 13:01

Wie gesagt.. das ist das Soja, das in den Mägen der Tiere landet, die du isst. Ich esse Soja aus Europa ;)

1

Hm.. dann kennst du offenbar nicht viele Veganer. Warum sollte ein Veganer NICHT gehen das Schächten von Tieren oder Stierkämpfe etc. sein. Doch ich bin dagegen und sage es auch. Wobei man nicht  sagen kann, dass Schächten schlimmer ist, als Schlachthaus. Beides ist richtig beschissen fürs Tier!

Hm... Lass mich mal überlegen wann ich das letzte Mal "synthetisches Zeug" aka Soja Würstchen gegessen habe... ? Stimmt, beim letzten Grillen vor 2 Monaten. Also, um deiner Aussage zu widersprechen: Ich esse hauptsächlich Brot, Gemüse, Reis etc., und verwende hin und wieder mal Hafersahne (aus D ), beim Grillen Sojawürstchen und manchmal veganen Käse basierend auf Kokosöl. Ansonsten esse ich so ziemlich das, was du auch essen würdest.

Nur mal zur Info: Bei Kaufkand gibt es Cremèspinat- schmeckt und sieht genauso aus wie Rahmspinat, ist aber vegan. Und enthält KEIN Soja. Statt Sahne wird Rapsöl verwendet. Was ich durchaus natürlicher finde als Sahne.. ✌

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Penguin8
21.04.2017, 13:00

Ich bin mit einer Veganerin liiert. (Sie wurde vor etwas über einem Jahr Veganerin) Aber ich musste ihr erst beibringen, welche Grundbestandteile zu finden, und wie veganisch zu kochen. Und meist mache ich die entsprechenden Einkäufe. Weiss also wo ich was finde. Kaufland ist gar nicht schlecht für veganische Produkte. Aber sie hasst mich nicht, weil ich weiter Mischesser bleibe. Und sie ist schon immer Tierschützerin, aber mit einem gesunden Realismus.

0

Und Zweitens: Aber ich habe noch nie mitbekommen, dass einer dieser
Gutmenschen kritisiert, dass täglich Millionen von Tieren aus
sogenannten religiösen Tarditionen in blutrünstiger Art, ("geschächtet")
bei vollem Bewusstsein, unter offensichtlichen Todesängsten ausgeblutet
werden.

Ich habe auch noch nie mitbekommen, dass jemand, der das Schlachten von Tieren ganz generell ablehnt, speziell diese Schlachtmethode noch mal extra hervorheben und ganz besonders kritisieren müsste.... Aber das versteht wohl nur, wer kein "alternativer Gutmensch" ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Penguin8
21.04.2017, 02:11

Na klar doch. Da bin ich totalitär. Wenn schon töten, dann gleich richtig. NIX mit diesen Weichei-Betäubungsmethoden. Und Spinnen töte ich auch nicht mal so einfach, PATSCH, mit nem Langenscheit, sondern fange sie erstmal ein und röste sie genussvoll auf nem Blech. Dafür quäle ich aber keine hilflosen Zwiebeln. Ist ja auch genauso logisch und konsequent

0

Wieso sind viele selbsternannte alternative Gutmenschen so widersprüchlich?

Jeder verfolgt sein eigenen Glauben. Wir Menschen sind keine Maschinen und sind nicht alle gleich.

Obwohl bei vielen Gutmenschen (egal jetzt aus welcher Gruppe) gruppenintern doch viel Übereinstimmung herscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?