Wieso sind viele Menschen der Ansicht wir wären "etwas anders", etwas besseres und höherwertiges als normale Tiere?

7 Antworten

Menschen sind nichts besseres als Tiere. Sie bilden sich das nur ein. Manche Menschen sind sogar schlimmer als Tiere, weil sie ihren Verstand für böse Taten missbrauchen und böses tun, obwohl sie Verstand und Hirn genug hätten es zu verhindern. Wenn der Mensch die "Krone der Schöpfung" sein soll und das Universum nichts besseres zu bieten hat als "uns", dann halte ich das wirklich für sehr, sehr armselig. Ich persönlich verachte die sogenannte "Krone der Schöpfung", obwohl ich selbst dazugehöre, unter anderem auch deshalb, weil sie sich selbst verachtet. Der Mensch an sich hasst seine eigene Gattung und alles was dazugehört und tut nichts lieber, als sich selbst zu vernichten und zu zerstören. Es ist zwar widersinnig, aber leider die Wahrheit. Keine andere Spezies auf dieser Erde kann so schlecht, bösartig, primitiv und widerwärtig sein wie "der Mensch".

Ganz genau so sehe ich das auch. Super Antwort.

0

Wenn du die Ameise fragen würdest (und sie antworten könnte), würde sie sicher denken, Ameisen seien die Krone der Schöpfung. Das Gleiche gilt für Esel, Elch und Elefant, für Felchen, Forelle und Zebrafink, kurz für alle Tierarten. Warum soll der Mensch anders sein?

Weil wir intelligenter sind als Ameisen

0

Also ich denke nicht, dass Tiere überhaupt in der Lage sind, so etwas zu denken. Und ich als Mensch denke auch nicht, dass Menschen die Krone der Schöpfung sind. Definitiv nicht. Wahrscheinlich gibt es nur einige Menschen, die das denken, und warum, frage ich mich auch.

0
@Cookialla

@ Cookialla: Wenn du denkst, Tiere wären nicht in der Lage, über sich selbst nachzudenken (was ich auch glaube), bestätigst du zumindest die Theorie, Menschen seien anders, eben höher entwickelt, als die übrigen Tiere. Von da ist der Schritt zur "Krone der Schöpfung" nicht mehr groß. 

0

Weil wir sie schon immer unterdrücken konnten. Wir haben uns zu dem entwickelt, was wir heute sind. Wir stellen uns ein Leben anders nicht vor und können mit unseren Möglichkeiten auch keine Lösungen finden, welche wir mit unserem "Egoismus" vereinbaren könnten.

der Mensch als "Krone der Schöpfung"

Früher, als die Menschen noch bedingunslos an den Schöpfungsmythos und die Lehre der Kirche glaubten, was die Schöpfung des Menschen durch Gott anging, sahen sich die Menschen als "Krone der Schöpfung". Doch seit Darwin wissen wir, dass der Mensch sich im Zuge der Evolution entwickelt hat und genauso wie jedes Huhn, jede Mücke oder jeder Wurm "nur" ein Teil des großen Ganzen, der Natur, ist.

Nun meine Frage: Eigentlich dürften wir den Menschen seit Darwin doch längst nicht mehr als "Krone der Schöpfung" bezeichnen. Doch ist er nicht das höchstentwickelte, allen anderen Lebewesen überlegene Geschöpf, das Beste, was die Evolution hervorgebracht hat?

Wie sollte man den heutigen Menschen klassifizieren? "Krone der Schöpung"? Widerspricht das Darwin nicht?

Bitte um Hilfe!

...zur Frage

Sind Tiere besser Lebewesen als wir Menschen?

...zur Frage

Weshalb sind politisch interessierte Menschen überheblich?

Wieso denken so viele, wenn sie sehr starkes Interesse an Politik usw. haben und viel darüber wissen, dass andere, die nicht daran interessiert sind, dumm sind?

Wieso denken sie direkt, dass sie viel schlauer wären?

...zur Frage

Wieso sehen manche Menschen Tiere vor sich und denken gleich ans fleisch auf den teller?

...zur Frage

Wieso haben Menschen Spaß an Sex?

Tiere haben ja bekanntlicherweise Sex um sich fortzupflanzen. Aber bei uns Menschen, ist das einfach weil wir uns gegenseitig anziehen, heiß finden, weil sich das schön/geil anfühlt und weil es Spaß macht ... Dabei denken wir nicht mal an die fortpflanzung nach, außer man will Kinder ... Wieso ist das nur bei uns Menschen so ??? Wieso tun wir das auch nicht wie die Tiere?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?