Wieso sind Tattoofarben unterschiedlich stark pigmentiert?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Einen schönen Artikel dazu gibt es hier:

http://www.tattoobedarf.de/cat/tattoofarbe-1

Der Verzicht auf giftige Pigmente muss leider damit erkauft werden, dass diese nicht ganz so intensiv und brilliant sind, wie die giftigen. Um dies zu kompensieren, wird die Konzentration der Pigmente stark erhöht. Da die Haut beim Heilungsprozess die einzelnen Pigmente in ihre Struktur einschließt, hat sie bei vielen Pigmenten "mehr zu tun". Der Vergleich mit der Leinwand passt, persönlich bin ich in dem Sinne eine Probeleinwand. ;-)

sarahincredible 30.08.2015, 12:03

Oh wow vielen, vielen Dank.

Den fanden wir auch ziemlich gut. Da Tattoos ja nicht wirklich als Kunst angesehen werden.. Wir finden aber das genau das Gegenteil. Deswegen haben wir auch dieses Thema gewählt. :) Wäre super wenn die "Probeleinwand" uns einen Erfahrungsbericht schreiben könnte? Von der Idee, der Körperstelle, Schmerzempfinden, über die Kosten, den Tätowierer und vielleicht die Zufriedenheit?

0
Hamburger02 30.08.2015, 12:40
@sarahincredible

Idee:
Bin mit einem begnadeten Künstler befreundet, der in Opposition zum etablierten Kunstbetrieb steht und sich so ein bischen missionarisch betätigt, indem er beweisen will, dass Kunst ein Wert an sich ist und unabhängig von bestimmten Medien. Er hat klassiche Ölmalerei gelernt, und als er die perfekt beherrschte, wurde es langweilig. Dann hatte er die Idee, mit Airbrush Kunst zu machen, weil das auch ein Gebiet ist, das vom etablierten Kunstbetrieb kaum anerkannt ist. Da hat er es bis in die europäische Spitze geschafft.
Dann hat er, als die ersten Neonfarben auf den Markt kamen, in einem Katalog gelesen "Neonfarben, nur zur Dekoration, für Kunst nicht geeignet" gelesen. Also hat er mit Neonfarben Kunst gemacht. Damit hatte er in USA auch schon eine Ausstellung und Bilder verkauft.

Seit etwa 3 Jahren hat er das Thema Tattoo am Wickel. Auch dort will er Kunst machen. Sein Vorteil gegenüber anderen Tätowierern liegt darin, dass er eine künstlerische Ausbildung hat und für jeden Kunden einen ganz individuellen Entwurf nach dessen Wünschen zeichnen kann. Katalogware mag er nicht gerne stechen.

Das muss aber auch technisch umgesetzt werden. Um Neues nicht bei Kunden ausprobieren zu müssen, stelle ich mich dazu zur Verfügung, neue Techniken, die er anwenden möchte, erstmal bei mir auszuprobieren.

Körperstellen:
Arme und Beine sind bald voll. Auf der linken Wade habe ich seit neuestem ein Portrait meiner Hündin, das ziemlich gut geworden ist und als nächstes Projekt steht ein Clown (Portrait Marcel Marceau) in Aquarelltechnik auf dem rechten Oberschenkel an.

Schmerzempfinden:
Ein Indianer kennt keinen Schmerz. War bislang immer auszuhalten.

Kosten:
keine, höchstens mal einen Zuschuss zum Material.

Tätowierer:
Agris Rautins
www.meinKunstmaler.de
facebook "Agris Rautins"
Er arbeitet zur Zeit in der Tattoo-Agentur in Hamburg Lokstedt noch bis Ende Oktober als Praktikant für den halben Preis, um die Feinheiten des Handwerks zu lernen. Sein Chef meint allerdings, dass er vom Können her schon längst kein Praktikant mehr wäre und ab November die vollen Preise kosten würde.

Zufriedenheit:
Bin mit seiner Entwicklung sehr zufrieden und fange langsam an, mich selber als Kunstwerk zu betrachten, auf dem eine Entwicklung dokumentiert wird.

0
sarahincredible 31.08.2015, 09:25
@Hamburger02

Wollen wir vielleicht per e-Mail in Kontakt bleiben? Sie wären eine große Hilfe für unsere seminarfacharbeit :) 

Wenn Interesse besteht einfach an sarah-ullrich97@web.de schreiben :) 

0
sarahincredible 22.12.2015, 13:01
@Hamburger02

Halli Hallo :)
Wir haben per Mail schn lange nichts mehr voneinander gehört. Leider ist mein Postfach so gemein und hat viele unserer alten Mails gelöscht. vielleicht möchten sie mir ja noch einmal schreiben?

Für unser Kolloquium im Januar bräuchte ich für mein Thema, welches sich eventuell auf ihren Aquarellclown als Tatto beziehen soll, noch Ihre Hilfe! (Sie hatten mir schon einmal einen detailierten Ablauf von der idee bis zum Ergebniss geschrieben, Bilder habe ich noch, Text wurde leider gelöscht :( )
Ich würde mich sehr über eine Mail freuen (sarah-ullrich97@web.de)
LG Sarah :)

0

Was möchtest Du wissen?