Wieso sind Supraleiter so leitfähig, obwohl sich beim absoluten Nullpunkt nichts bewegen kann?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

"Absoluter Nullpunkt" heißt, dass es keine thermische Bewegung mehr gibt, also Bewegung, die im Wesentlichen durch den Zufall bestimmt wird.

Alle anderen Arten von Bewegung sind natürlich bei jeder Temperatur möglich.

(Bei der Bewegung von Gasen und Flüssigkeiten muss man hier etwas nachdenken - die thermische Bewegung sorgt für den Aggregatzustand, das ermöglicht die Bewegung von makroskopischen Portionen des Gases / der Flüssigkeit gegeneinander, aber diese Strömungen sind ihrerseits keine thermische Bewegung.)

Supraleitung ist leider eine sehr komplexe Angelegenheit, zumindest was ihre mikroskopische Erklärung betrifft. Letztlich beruht es auf der Bildung von Quasi-Teilchen, die Bosonen sind und somit dem Pauli-Prinzip nicht gehorchen müssen. Verstehen kann man das nicht wirklich. Ich hatte mal das Vergnügen, die BCS Theorie lernen zu dürfen. Damit kann man einige wichtige Zusammenhänge zeigen, intuitiv ist da aber so gut wie gar nichts. Die BCS Theorie ist aber von allen Theorien noch die einfachste. Dann gibt es noch die Eliashberg Theorie:

http://elk.sourceforge.net/CECAM/Sanna-Eliashberg.pdf

für die man sehr lange braucht, um sie auch nur einigermaßen zu verstehen.

Um den absoluten Nullpunkt geht es garnicht!

Interessant ist die Sprungtemperatur, unterhalb welcher ein Material supraleitend wird. Dabei werden Magnetfelder quasi aus dem Supraleiter verdrängt, wodurch Elektronen sich störungsfrei bewegen können.

Wikipedia hat dazu einen recht ausführlichen Artikel:

https://de.wikipedia.org/wiki/Supraleiter

Gruß

PS: es gibt verschiedene Effekte/Bedingungen der Supraleitung, die Gegenstand aktueller Forschung, also noch längst nicht vollständig verstanden sind.

weil der supraleiter garnicht am absoluten nullpunkt opperiert. sondern (jedenfalls relativ betrachtet) WEEEEIT darüber.

ich meine, es war am frauenhofer institut, wo sie durch gezieltes ausbremsen der elektronen mittels lasern oder so, eine temperatur erreicht haben, die ein paar millionstel grad über diesem punkt liegt.

gemessen in dem sinne wurde das nicht, sondern eher errechnet...

lg, Anna

Vor dem WARUM kommt nun mal leider das OB.

Der absolute Nullpunkt ist das Minimum der Bewegung, was nicht Stillstand bedeuet.

Beim absoluten Nullpunkt gibt es keine Gitterschwingungen mehr. Aber Elektronen können sich sehr wohl noch in ihrer "Elektronenwolke" bewegen.

....obwohl sich beim absoluten Nullpunkt nichts bewegen kann

weil diese aussage nicht richtig ist.

Was möchtest Du wissen?