wieso sind so viele punks vegetarier/ veganer?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wir sind auch Vegetarier, aber ganz sicher keine Punks.Wenn es wirklich so ist,daß unter ihnen viele Vegetarier/Veganer sind, dann ist das ein Zeichen dafür, daß Punks sich mehr Gedanken über das Leben in unserer Gesellschaft machen.

Weil Punx oft Anarchisten sind und die Leute aus der Tierbefreiungsszene oft Anarchisten sind,  sind die meistens VEGAN! Sicherlich ist die Gleichung Punk  = Vegan falsch. Ich lebe seit 17 Jahren vegan und kenne aus allen subkulturellen Spektren (HipHop, Metal, Hardcore, Punk, Yoga, usw.) vegane Menschen. Punx oder Anarchisten streben nach einer befreiten Gesellschaft und Veganismus ist mitunter einer der Schritte in  diese Richtung. Dieser Ort ist natürlich der absolut falsche für solch einen Diskurs. Es geht, vereinfacht gesagt, um Emanzipation und Autonomie!

Verkürzte Pseudoformel:

Autonomie = Punk 

Emanzipation = Veganismus

An die ganzen Laber-Nasen: Tiere für den eigenen Konsum zu töten oder töten zu lassen ist genau so eine IDEOLOGIE wie Veganismus auch eine Ideologie ist. Die meisten "FleischEsser" fühlen sich sofort angegriffen, wenn ihnen gesagt wird sie seien Tiermörder. Ihr seid nunmal absoloute Tiermörder! In einer kapitalistischen Gesellschaft ist jeder Mensch ein Tier und Menschmörder! Das System basiert auf der Unterdrückung des Menschen durch den Menschen und natürlich dem ganzen Rest der Welt! Ich lebe vegan aus anarchistischen und historischen Gründen. In unserer Gesellschaft kann ich anders nicht leben. Es ist für mich eine ethische und zukunftsweisende Konsequenz reifer Überlegungen!

ENJOY LIFE! SAFE SOME!

 

weil fleisch eklig ist und es tiere tötet und die soll man repsektieren die ganze welt ist Deren lebenreaum und die puks wissen dass. ich bin punk selber und veganer feminist und vertrete die tiere auf der ganzen welt und will dass sie die menschen Unterdrücken und die menschen nur mehr wie tiere Für Uns sind. 

LG Ferena

Also die Punks die du meinst gehören der Straigh-Edge Bewegung an. Da ich zu faul war Dir das jetzt hier umfassend zu erklären habe ich von Wiki einfach mal kopiert ^^: Straight Edge (abgekürzt SE, SxE oder sXe) bezeichnet eine Gegen- bzw. Jugendkultur aus dem Bereich des Hardcore Punk. Straight Edge entstand in den frühen 1980er Jahren in den Vereinigten Staaten, als eine junge Generation von Punks begann, den selbstzerstörerischen Drogenkonsum abzulehnen, der zu dieser Zeit integraler Bestandteil der Punk-Szene war. Zentral für den Straight-Edge-Gedanken sind der Verzicht auf Alkohol, Tabak und andere Drogen. Einige Straight Edger verzichten auch auf häufig wechselnde Geschlechtspartner, den Konsum von Coffein und/oder erweitern Straight Edge um den Vegetarismus oder den Veganismus.

muss nicht sein . bei straight-edge gehts ja um die eigene gesundheit. ich zb bin vegetarierin, mache das aber nicht wegen mir, sondern wegen den tieren. vegetarismus kann viele gründe haben, bei punks als wie auch bei anderen menschen.

0

Im Groben ist da was wahres dran, aber im Feinen lässt sich diese Aussage nicht pauschalisieren. "Hardcore" ist sehr vielseitig, ebenso wie Punk. Straight edge ist schon ganz richtig getroffen, aber du musst nicht straight edge sein, um Hardcore oder Punk zu sein. Beidem gemein ist eine linksradikale Haltung!

0

ich bin metaller und kenne aus der szene viele veganer und vegetarier.

es gibt sicher gruppierungen die häufiger "betroffen" sind, sich auch mit anderen dingen wie ernährung auseinandersetzen und beschäftigen als der ganze mainstream, der meist auch der mainstream werbung folgt.

Was möchtest Du wissen?