Wieso sind so viele Menschen gegen Flüchtlinge?

11 Antworten

Also erstens ist es eine Kostenfrage: Asylanten arbeiten nicht bekommen aber Unterkunft, Verpflegung, Arztbesuche, Rechtsberatung etc vom Staat bezahlt. Hier ist es nicht einzusehen warum diese finanzielle Belastung nur an Schweden, Österreich und Deutschland hängen bleit, weil momentant fast alle Flüchtlinge in der EU in diesen 3 Ländern aufgenommen werden. Dann kann man noch davon ausgehen bzw ist es im Fall der Anschläge von Paris schon bewiesen das Terroristen als Flüchtlinge getarnt zwischen den EU Ländern pendeln. Und zu guter letzt haben viele dieser Flüchtlinge eine ziemlich steinzeitliche Auffassung vom Frauenbild und wenn man sich die Statistiken aus dem Justizministerium ansieht sieht man das fast 50 % der Gefangenen Moslems sind obwohl sie nur gut 10% der Bevölkerung stellen, also kann man sagen das Moslems im Durchschnitt (natürlich ist auch die Mehrheit der Moslems nicht kriminell!) ca 5 mal so kriminell sind wie nicht Moslems in Deutschland. Ausserdem kommt die Mehrheit der Flüchtlinge nicht aus Kriegsgebieten (Nordafrika, Kosovo etc).

Die Frage ist, was Recht und Gesetz ist.

Nach Recht und Gesetz ist JEDER Fremde, der hier um Asyl nachsucht, ein ILLEGALER! Denn (GG, ART. 16) wenn einer über sichere Drittstaaten einreist, hat er hier kein Recht auf einen Asylantrag.

Außerdem ist politische Verfolgung NACHZUWEISEN! Und wie will denn  jemand so etwas Komplexes NACHWEISEN wie politische Verfolgung im Heimatland, wenn er  (weil er den Ausweis weggeschmissen hat) nicht einmal sein Herkunftsland nachweisen kann, erst recht nicht seine Identität!

Komisch übrigens: den Paß haben 90 % der Neu-Siedler "verloren", aber ihr Smart-Phone haben sie noch, auch Geld haben viele in Fülle.

0

Es wird diesen Menschen halt sehr leicht gemacht.

Berichte von Übergriffen von Flüchtlingen auf junge Mädchen werden medial ausgeschlachtet und sind ein gefundenes Fressen für Mobs wie den in Sachsen. Des Weiteren lenkt es gut von den eigenen Problemen ab, wenn man mal mit dem Finger auf andere zeigen und Dampf ablassen kann. Da passt so ein fremder, unbekannter "potenziell gefährlicher" Ausländer mit anderer Kultur natürlich perfekt ins Geschehen.

Gepaart mit einer misslungenen Erziehung, fehlender Intelligenz und einem engstirnigen Weltbild kommt es zu solch unfassbaren Szenen und Hetzereien. 

"Wirtschaftsflüchtlinge", "die kriegen alles in den ***** geschoben", "ein deutscher Rentner bekommt nichts und die haben alles" - Stammtischparolen - einfacher kann man es sich nicht machen. Typischer Angstbürger."Klar müssen wir Flüchtlinge aufnehmen, aber bitte nicht hier in der Nachbarschaft." 

Und ausgerechnet diejenigen, die die Flüchtlinge als Wirtschaftsflüchtlinge beschimpfen, sind zum Großteil vor 26 Jahren selber aus der DDR in die BRD geflüchtet. Warum? Aus wirtschaftlichen Gründen!

Wenn man das Leid nicht am eigenen Leib erfährt, fällt es einem sehr leicht, die Sorgen der Flüchtlinge zu verharmlosen. 

Sicher, die, die sich in diesem Land nicht anpassen können, gehören registriert und im schlimmsten Fall abgeschoben. Aber nur weil ein Syrier straffällig geworden ist, heißt das ja nicht automatisch, dass alle Syrier plötzlich kriminell sind. 

Ich sage ja auch nicht, dass alle Sachsen rechtsgerichtet und flüchtlingsfeindlich sind, weil jetzt eine Menschenmasse meinen muss, verängstigte Kinder und Frauen in einem Bus zu bedrängen. Schaut man genauer hin, tun genau diese Menschen genau das, was sie den Asylanten vorwerfen - Belästigung, Körperverletzung, Sachbeschädigung,... welch Ironie...

Die Sachsen... Genau so platt alle in einen Topf zu werfen.

0
@Modem1

Genau das ist ja der Punkt. Nur weil einer von vielen auffällig wird, soll man nicht sofort alle über einen Kamm scheren. Das gilt für die Sachsen in diesem Fall genauso wie für die Asylanten.

0

Ganz einfach,

1. Seid die Flüchtlinge da sind nimmt die Anzahl der Terroranschläge immer mehr zu unter den "Flüchtlingen" sind sehr viele bei die nicht mal Flüchtlinge sind die werden kaum kontrolliert.

2. Wird Deutschlang immer voller was Deutschland in einigen Jahren wirklich Probleme machen könnte.

3. Ist schon ein wenig gerechtigkeitssinn, also wenn uns das passieren würde würden die uns mit sicherheit nicht aufnehmen da kann man sagen was man will, Deutschland ist sowieso das einzige Land das immer weiter Flüchtlinge aufnimmt wieso also die anderen Länder nicht? Deutschland hat auch ohne eine solche Masse an Flüchtlingen Probleme.

4. Es gibt Flüchtlinge die gezielt nach Deutschland wollen weil sie hier auf ihren Faulen Hintern sitzen können um einfach garnichts zu tun es gibt genug Flüchtlinge die wo anders einen Platz hatten und sich dann von da verzogen haben nur um nach Deutschland zu kommen.

5. Die meisten verhalten sich wie die letzten Assis.

Wahrscheinlich gibs noch viel mehr Gründe aber so viel hab ich mich damit nicht beschäftigt.

so viel hab ich mich damit nicht beschäftigt.

Merkt man an ihren Äußerungen.

7

Und genau wegen solchen Leuten wie dir kann man sich für die deutsche Gesellschaft echt nur schämen.

3

1. Seid die Flüchtlinge da sind nimmt die Anzahl der Terroranschläge immer mehr zu

Welche Statistik ziehst Du dafür heran?

unter den "Flüchtlingen" sind sehr viele bei die nicht mal Flüchtlinge sind die werden kaum kontrolliert.

Stimmt nicht mehr da die Einreise mittlerweile weitgehend geregelt ist.

2. Wird Deutschlang immer voller was Deutschland in einigen Jahren wirklich Probleme machen könnte.

Hä?
Ich habe immer noch Platz genug, welches Problem hast Du genau?

Deutschland hat auch ohne eine solche Masse an Flüchtlingen Probleme.

Welche wären das denn?
Vielleicht kannst du die deutschen "Probleme" dann gleich mal ins Verhältnis zu denen eines Kriegsflüchtlings stellen?

4. Es gibt Flüchtlinge die gezielt nach Deutschland wollen weil sie hier auf ihren Faulen Hintern sitzen können um einfach garnichts zu tun

Das geht woraus hervor?

5. Die meisten verhalten sich wie die letzten Assis.

Und woher hast du das?

Abschließend kann man sagen das Du voller Vorurteile bist, entweder massive Existenzängste oder ein großes Neidgefühl hast und insgesamt absolut falsch informiert bist.

Aber Danke für Deinen erhellenden Beitrag, die AfD schöpft genau aus Menschen wie Dir ihr Wählerpotential.

10
@Crack

Darf ich mal fragen woher ihr eigendlich kommt? Aus einer gegend woe man nur sehr wenig selber mit bekommt? Ihr haltet euch doch sicher selber nur an die Medien. Bei den Asylantenheimen hier schmeißen die ihren ganze Müll einfach auf die Straße.  Zudem gibt es Artikel wo gesagt wird das die einfach Gespendete sachen weg werfen weil sie diese "nicht mögen" ist einfach nur Verwöhnt. Schon alleine an meinem Arbeitsplatz sieht man das ständig kommen die und Lagern ihren Müll auf unseren Parkplatz. Tut mir leid das ich sie dann noch "Assi" nenne.

4
@Elones

Zudem gibt es Artikel wo gesagt wird das die einfach Gespendete sachen weg werfen weil sie diese "nicht mögen"

Welche Artikel denn, auf Pegidaseiten, oder?

https://www.youtube.com/watch?v=m3U38xBdw8k

Aus einer gegend woe man nur sehr wenig selber mit bekommt?

Geht Dich zwar nichts an, aber bei mir sind 2 Flüchtlingsunterkünfte in Sichtweite.

5
@Elones

Darf ich mal fragen woher ihr eigendlich kommt? Aus einer gegend woe man nur sehr wenig selber mit bekommt?

Ich komme aus Berlin. Hier gab es 2015 ca. 80.000 Asylbewerber und ich habe nicht mitbekommen, dass die sich auffällig verhalten haben. Denn hier leben noch ganz andere Assis. Noch Fragen?

1

Was möchtest Du wissen?