Wieso sind Psychologen so einseitig?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

damit teilt sie dir nicht ihre persönliche meinung mit (das wäre unprofessionell), sondern zeigt dir, dass sie nachvollziehen kann, was du denkst. das hat den zweck, dass du dich verstanden fühlst anstatt zu denken, dass du alles falsch machst. psychologen geben aus dem grund keinen ratschlag nach dem motto "tu das und das, dann wird sich deine situation auf jeden fall bessern", weil es immer sein kann, dass es für dich eben doch nicht funktioniert und die schuld dann auf die psychologin geschoben werden kann. aber sie unterstützt dich dabei, deinen eigenen weg der besserung zu finden, indem sie aufmerksam zuhört und dir vlt möglichkeiten aufzeigt, an die du ohne gespräch nicht gedacht hättest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GoNewLife
15.07.2017, 01:29

Ich habe meiner Psychologin gesagt dass sie sowieso doch nur positiv reden müsse und nicht die wahre Meinung sagen dürfe. Daraufhin verneinte sie und bestritt dies. Ist dies wieder falsch von ihr????

0
Kommentar von GoNewLife
15.07.2017, 01:29

Ich weiß nicht mehr was ich denken soll

0

Vielleicht um dein Selbstbewusstsein zu stärken? Oder vielleicht hast du einfach Recht? Oder vielleicht will sie mit dem Rechtgeben dafür sorgen, dass du dich positiv an die Sitzung erinnerst und wieder zu ihr kommst? Haben sicher ihre Gründe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde bei der nächsten Sitzung bei der Psychologin, ihr wortwörtlich, so wie du es hier schreibst, genau diese Frage stellen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GoNewLife
15.07.2017, 01:33

Wäre sie dann beleidigt?

0
Kommentar von GoNewLife
15.07.2017, 01:47

Und wenn sie sagen würde, ja als Psychologin sagt man nicht die persönliche Meinung oder so sondern handelt nach irgendwelchen therapeutischen Regeln? Dann würde ja alles nichts bringen weil ich ja dann nichts glaube? :D

0

Was möchtest Du wissen?