wieso sind pitbulls so verschriehen?

17 Antworten

Nun ja, gewissenlose Halter, wegen denen es früher Unfälle gab, haben wir es zu verdanken, dass die intelligenten Politiker fernab jeglicher kynologischer oder statistischer Erkenntnisse eine Liste zusammengestellt haben, mit besonders "gefährlichen" Rassen. Zuerst waren dass nur Hunde, die früher gegen andere Hunde gehetzt wurden (sogenannte Hundekämpfe). Später dann ihre Verwandten Rasse und so weiter. Tatsächlich können "Kampfhunde" genauso lieb und freundlich sein, wie jeder andere auch. Diese Listen spülen durch erhöhte Hundesteuersätze (ist ja eh schon ne Luxussteuer - weil der Staat nicht mit Geld umgehen kann und es in irgendwelche sinnlosen Sachen investiert, wie zum Beispiel Opel und massenweise Banken, ist er ja total verschuldet) auch noch Massen an Geld in die Ortskasse...und gaukelt ahnungslosen Bürgern Sicherheit vor. Ich finds schwachsinnig...statt die Hunde einzuschränken, sollte man lieber diese gewissenlosen Hundehalter einschränken.

Schäferhunde sind auch verschrien. Hunde der relativ großen Rassen kommen immer wieder ins Gerede, weil ihre Besitzer für die Haltung dieser Tiere entweder nicht das nötige Wissen haben oder ihre Hunde zu aggressiven Beißern machen. Die Halter sind das Problem, nicht die Hunde. Und es gibt eine Sorte Hundehalter, für die ein Hund in erster Linie groß und gefährlich sein muß. Gruß, q.

Ich versteh nicht wieso die Leute immer sagen das sie früher als Kampfmaschinen ausgebildet wurden und deshalb aggressiv gegenüber Menschen werden denn früher wurden Sie für den Kampf gegen TIERE (speziell andere Hunde) abgerichtet, Die Kampfarenen waren meist klein und in irgendwelchen Hinterhöfen, Kellern etc und ihr glaubt ja wohl selber nicht, dass sich Leute mit solchen Tieren in so einem kleinen Raum aufhalten wenn sie wirklich Menschen gegenüber aggressiv währen oder? Ein Pit der damals auch einen Menschen angefallen hätte währe und wurde dann sofort getötet! das heißt: Seit der Rasseentstehung wurde nur mit Menschenfreundlichen Tieren gezüchtet! Aber das wissen die meisten garnicht oder bedenken es nicht! Ein Pit Bull hat eine unglaublich hohe Reizschwelle! weswegen sie die perfekten Familienhunde sind. und einen Pit Bull wirklich aggressiv zu machen bedarf es Jahre der übelsten Tierquälerei! Dann sollte man bedenken das viel mehr Beißunfälle auf das Konto von Schäferhunden und deren Mischlingen gehen!!! Aber auch das liegt auch an der hohen Anzahl an deren Vertretern. Ich will jetzt nicht die Schäferhunde in Verruf bringen! Ganz im Gegenteil ich habe selber einen Deutschen Schäferhund/Malinois Mix!!

Super Antwort! Das ist es nämlich: die Medien machen diese tollen Tiere zu Beißmaschinen, dabei kenne ich keinen Amstaff, Pitbull etc., der irgendwelche Aggressionen gegenüber seines Besitzers hätte! Daran alleine ist der Halter schuld, wenn ein solcher Hund einen Menschen beißt, sollte der Halter dafür bestraft werden!

0

Was möchtest Du wissen?