Wieso sind Menschen Tieren zb. Katzen rechtlich höher gestellt?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 12 Abstimmungen

Tiere sind nicht mit Menschen gleichzustellen (...) 41%
Alle Tiere sollten die gleichen Rechte wie wir haben 41%
Gewisse Tiere haben die gleichen Rechte wie wir Menschen verdient 16%

14 Antworten

Tja, leider ist der Mensch ein denkendes Tier und masst sich damit an, über alles in seinem Umfeld zu bestimmen, ob es seiner Umwelt schadet oder nicht, Hauptsache, der Mensch bekommt, was er braucht und das ist leider so, seit es Menschen auf der Welt gibt.

Du alleine wirst daran leider auch nicht viel ändern können, genauso, wie ein Einzelner kaum gegen bestehende Gesetze ankommt. Es würde ein Umdenken aller Menschen erfordern, aber solange der Mensch ein warmes Zuhause, Strassen für sein Auto, Holz für seine Möbel, Tiere und Pflanzen für sein Essen braucht, wird sich daran auch nichts ändern.

Tiere sind nicht mit Menschen gleichzustellen (...)

Tiere sind keine Menschen.

Wären sie rechtlich gleichgestellt, dann wären Haukatze und Maus Personen. Wenn die katzen dann also die Maus frisst, haben wir einen Mord. Da die Katze vom Menschen gefüttert wird, war sie nicht in einer Notlage. Also: niedere Beweggründe. Und: due weist wie eine katze mit einer Maus umgeht? Wir haben also noch besondere Grausamkeit.

Ergo: Lebenslang wegen Mord, besondere Schwere der Schuld, Sicherheitsverwahrung wegen Wiederholungsgefahr. Dies für alle Katzen. Ähnliches für andere Raubtiere.

Macht das Sinn? Möchtest du das?

Aber vielelicht sagtst du ja, die Tiere sollen rechtlich gleichgestellt, aber nicht verurteilt werden. Aber dann dann ist der Grundsatz der Gleicheit vor dem Gesetzt ausgehebelt. Möchtest du das?

Tiere rechtlich gleichstellen zu wollen (bzw "Tierrechte") ist(sind) einfach nur Unsinn.

Gewisse Tiere haben die gleichen Rechte wie wir Menschen verdient

Lieber Refiniel. Ich kann dich wirklich verstehen, aber du müsstest das Gesetz ändern, damit irgend etwas passiert. Die Menschen sind halt so, wie sie sind und du kannst leider nicht die ganze Bevölkerung auf dieser Welt ändern. Du könntest es höchstens in Deutschland irgendwann probieren, vielleicht hast du mehr Erfolg und kannst dich durchsetzen. Ich meine es wäre schon viel geholfen, wenn Menschen a) nicht so viel Fleisch essen würden b) ihre Tiere zu hause gut behandeln würden. Aber was erwartest du, wenn viele nicht mal ihre Familie/ Kinder gut behandeln können. Und Tiere werden nie die gleichen Rechte, wie wir besitzen, auch wenn sie es verdienen würden. Es würde dann heißen, dass sie auch nicht getötet werden könnten, weil es strafbar wäre... Teufelskreis.

Du unterscheidest noch zwischen Tier und Mensch - also kann ich nix ankreuzen....

Leibeigenschaft, Sklaventum, welche im Rechtssystem extra - auch für Menschen eine rechtlich niederere Stellung bedeuten - wurden im Rom der Antike noch vom Bürgertum gesetzt = heute reicht es schon nicht mehr Bürger alleine zu sein und derartige Zeiten sind auch lange Zeit üblich gewesen.

Stand und Rechte welche auch beim Mensch angeboren scheinen..... :0))))

Nee du daran kannst du nix ändern - lediglich Dich besser verhalten!

Alle Tiere sollten die gleichen Rechte wie wir haben

Ich bin ganz deiner Meinung nur machen kann man wohl nicht viel dran...

Der Mensch hat bestimmt das z.B. ein Tiger Gefährlich ist doch wer hier Gefährlich ist, ist wohl der Mensch... Ein Mensch wäre ohne Hilfsmitteln verloren in der Wildnis oder besser gesagt überall... War schon etwas länger her da war in den Nachrichten ein Hai der Menschen jagte die wollten ihn fangen und Töten, aber wisst ihr warum der Menschen jagte, weil er keine Nahrung mehr findet, der Mensch frisst (auf deutsch gesagt ) ihm alles weg. Dabei wer ist ein Lebewesen des Meeres der HAI oder der Mensch ?

Der Mensch ist das gefährlichste Säugetier der Welt. Er tötet mehr Tiere als für seine Ernährung notwendig ist. Und er will seine eigenen Gesetze über die Natur stellen - wer ein Schädling ist hat der Mensch festgelegt, dabei ist der Mensch der Schädling. Er will über alles Herrschen dabei gehört ihm nichts.

Ein Wolf ist immer ein Wolf. Ein Wolf war schon vor tausend Jahren ein Wolf und danach immer noch und immer noch. Das heißt, dass ein Wolf heute noch genauso Leben würde wie vor tausend Jahren, während der Mensch in seiner beschissenen Arroganz die Zerstörung, die er anrichtet, Fortschritt nennt.

Kennt ihr den Spruch ?

Erst wenn der letze Baum gefällt ist,

erst wenn der letzte Fluss vergiftet ist,

erst wenn der letzte Fisch gefangen ist,

werdet ihr verstehen,

das man Geld nicht essen kann.

Erstmal sollte man mal klarstellen, daß Tiere keine Gegenstände sind, sondern Privatrechtlich Gegenständen gleichgestellt werden. Soll heißen, sie sind nicht in der Lage, Rechtssubjekt u sein, sondern nur Rechtsobjekt. Das nimmt ihnen dann auch die Menschenwürde, denn die wird nach Kant durch die Fähigkeit, Rechtssubjekt zu sein begründet.

Es gibt allerdings eine Reihe von Gesetzen, die die Tierquälerei verbieten und unter Strafe stellen. Damit wird der Besonderheit von Tieren gegenüber Sachen Rechnung getragen. Deinen Fernseher darfst du in kochendes Wasser schmeißen, deine Katze (jedenfalls lebendig) nicht. Natürlich kann man der Meinung sein, daß der Tierschutz nicht weit genug geht, eine Gleichstellung mit dem Menschen allerdings sollte doch wohl nicht ernsthaft in Erwägung gezogen werden. Wenn du nicht der Meinung bist, über einem Regenwurm zu stehen, da lasse ich dir deine Meinung, ist ja mir egal. Wenn du die Meinung vertrittst, ich stehe nicht über einem Regenwurm, dann fühle ich mich beleidigt

Refiniel 15.10.2012, 05:13

Haustiere.

Eine Katze wird bei lebendigem Leibe verbrannt ( Wieso auch immer jemand soetwas tut)

ist für mich emotional schlimmer als wenn ich sehe das ein Mensch bei lebendigem Leibe verbrannt wird. Natürlich würde ich bei Tier oder Mensch die Polizei dazuholen bzw. direkt die Verantwortlichen davon abhalten.

Ich spreche hier nicht für alle Tiere.

Schließlich sind wir Menschen normalerweise auch Tiere und haben uns einfach das Recht rausgenommen uns von den Tieren zu unterscheiden und uns Mensch zu nennen (Natürlich da wir intelligenter sind als die meisten Tiere)

0
Affenkombat 15.10.2012, 05:34

Wie nur dem Kopf nicht alle Hoffnung schwindet,

Der immerfort an schalem Zeuge klebt,

Mit gier'ger Hand nach Schätzen gräbt,

Und froh ist, wenn er Regenwürmer findet!

0

Hä?

Sag mal, gehts noch? Hast Du keine anderen Probleme?

Warum um alles in der Welt sollten wir mit Tieren anders umgehen, als das wir das mit Unsresgleichen tun?

Wir schlachten uns andauernd und zu Mio. gegenseitig ab, wegen kompletter Nichtigkeiten wie Ehre, Rasse, ideologischem Firlefanz, völkischem Irrsinn, oder auch deswegen, um zu "beweisen", dass wir den jeweils besseren imaginären Kumpel, genannt Gott, haben, oder einfach nur so "aus Spaß" daran, jemand zu Tode zu quälen und sich an dessen Qual zu ergötzen.

Wir sind dabei auch nicht zimperlich, da wird geschlitzt, gehackt und gemetzelt, gefoltert, verbrannt und gequält, das alles zu spät ist, ja man kann sagen, dass wir dabei teilweise sogar grausliger vorgehen als beim Tiere töten. Und wir machen auch nicht halt, humanoise Welpen nur so zum Spaß zu drangsalieren.

Unsere "menschliche Geschichte" ist in weiten Teilen eine Geschichte der Unmenschlichkeit. Der rote Faden des Blutes zieht sich, neben der abgrundtiefen Dummheit, als einzigster roter Faden durch die Geschichte. Das Einzigste, was Bestand hat, ist das Blutvergießen aus völlig bescheuerten Gründen.

Und genau so gehen wir auch mit anderen Lebenwesen um und ballern sie halt malüber den Haufen, weil diese unangeleint durch Wälder laufen.

Genau deshalb haben Tiere bereits die gleichen Rechte wie wir, nur ohne Kuschelfaktor, denn nur deswegen regen sich manche Menschen, darunter auch Du, fürchterlich drüber auf, wenn man halt mal ein paar Kuschelhasen über den Haufen latzt, ohne jedoch eine Sekunde daran zu denken, dass wir untereinander mindestens genau so grauslig agieren, was anscheinend jedoch nicht kümmert, wir haben ja schließlich weder Hundeblick noch ein weiches Fell zum streicheln, gell?.

Darum sollten wir erst einmal unser eigenes Verhalten untereinander überdenken und zunächst mal Menschen die Rechte einräumen, welche manche für die doch ach so armen armen Tierchen gerne hätten.

skilaki 15.10.2012, 10:14

Das eine schließt nicht das andere aus.

Wahres, echtes Mitgefühl schließt alles mit ein, Mensch und Tier. Wie Tolstoi schon sagte," solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Kriege geben".

Und so müssen wir unser Verhalten in allem überdenken, gegenüber Mensch , Tier, und Umwelt

0
Gewisse Tiere haben die gleichen Rechte wie wir Menschen verdient

"Bitte helft mir, ich habe gelesen das Jährlich 300.000 Katzen und mehr als 60.000 Hunde von Jägern erschossen werden - Und das aus einem für mich unerklärlichem Grund!"

Na und? Wie viel Tiere werden denn nur geboren, um nach einem kurzem Leben mit kaum Bewegungsraum, zu Essen verarbeitet zu werden?

Wir Menschen sind nun einmal nicht der Rest der Tierwelt. Erscheint es nicht irgendwie logisch, dass die meisten Menschen sich und ihre Art im Allgemeinem für wichtiger sehen als den Rest der Welt? Glaubst du eine Elster zB. würde das anders sehen?

Ist es also nicht selbstverständlich, dass wir, die die Rechte gemacht haben, auch mehr Rechte haben als die restlichen Tiere? Auch die Position der Gegenseite hat ihre Rechtfertigung, auch wenn sie nicht gerecht ist.

Und warum würdest du soweit gehen dich für ein Tier aufzuopfern? Du bist doch einem x-beliebigen Tier nichts schuldig und ganz bestimmt nicht weil ein anderer angehöriger deiner Spezies es oder irgendein anderes Tier quält, etc. Du bist doch nicht verantwortlich für deine Spezies. Und auch nicht für irgendwelche Tiere, mit denen du nichts am Hut hast. Du siehst Tiere vielleicht ein wenig idealisiert. Tiere kümmern sich nicht wahllos um andere Spezies, meistens kümmern sie sich noch nicht mal um ihre eigene.Tiere sind nicht deine Freunde. Allein, dass sie Lebewesen sind sollte sowieso ausreichen, um sie schützen. Allerdings sollte man dabei nie vergessen, dass fremdes Leben zwar gleich viel wert ist wie das eigene, aber deswegen immer noch nicht mehr.

Du als Privatperson kannst nicht wirklich viel tun, zumindest nichts, das bleibenden Eindruck hinterlässt. Allerdings kannst du in eine Tierschutz-Organisation eintreten, gibt ja genug dieser Art.

Alle Tiere sollten die gleichen Rechte wie wir haben

Ich bin auch deiner Meinung, denn Tiere sind Lebewesen, und haben auch ein Recht auf ihr Leben. Menschen duerften eigentlich das von Gott gegebene (?) Leben nicht einfach so wegnehmen!

Also ich kenne zufällig ein paar Jäger, keiner von denen schießt Hunde oder Katzen... -_-

Wenn du deinen gedanken weiterspinnst, wie sieht es dann mit Pflanzen aus?! Haben die nicht auch das Recht zu leben und dennoch trittst du sie mit Füßen.

Und Insekten?!

Und wenn man noch weitergeht, was ist mit Mikroorganismen?!

Das was du sucht, wirst du da wo du wohnst nie finden! Dann musste schon zu den Naturvölkern, einige entschuldigen sich sogar bei ihrer Beute...( mir ist gerade der Name von dem Volk entfallen ).

Wenn es dir um Tierschutz geht, solltest du dich vielleicht an einen Verein wenden.... :)

Hauptsache du verfällst nicht in Fanatismus. Das hilft weder dir, noch den Tieren..

Lipziger 15.10.2012, 05:02

Also ich jage bewusst keine Mikroorganismen ...

Ich töte auch nicht einfach Insekten

Und Planzen werden nunmal "getreten". Das war allerdings auch schon so, seitdem es Tiere gibt. Zumal Pflanzen auch bestimmt keinen Schmerz verspüren - sonst würden sie wohl den ganzen Tag sehr schlecht gelaunt sein ... ;). Zumal eine planze nicht gleich stimrt, wenn man sie mal erwischt.

0
Mystika1245 15.10.2012, 05:15
@Lipziger

Das Pflanzen eine "art Schmerz" verspüren, ist schon lange bekannt.... ;)

Das nur mal so nebenbei..^^

Mir ging es eher darum, wo zieht man die Grenze, wer oder was lebenswert ist?!

Wenn man es genau nimmt, hast auch du schon mal Massenmord begangen z.B. wenn du dein Bad mit Reiniger putzt... lol :p

Verstehst du was ich meine. ^^

Im übrigen bin ich auch kein Freund von Tierquälern, in letzter Zeit werden bei uns immer Katzen mit einem Luftgewehr beschossen oder vergiftet.

Ich versteh nicht, was solchen Leuten im Kopf vorgeht. Sicher zum Überleben, würde ich auch jagen aber einfach nur zum Spass ?! Das ist mir unbegreiflich...

0
Refiniel 15.10.2012, 05:22
@Mystika1245

Genau, um zu überleben, was alle anderen Tiere machen, sie Jagen nicht zum Spaß.

Und wir essen ja wohl keine Katzen / Hunde.

Bzw. ich komme zu der Frage hier da ich eine kleine Schwester habe, sie eine Katze hatte (Tod im Wald gefunden, verblutet), mein Vater musste meine Schwester anlügen, da sie noch nicht mit dem Tod in Kontakt kommen soll.

Aber sie hat ihre Katze geliebt und sie haben andauernd geschmust.

Sogar ich habe geweint obwohl ich sie vom Verhalten her noch nicht einmal mochte.

Ich habe selber einen Kater und der wurde von einem 14 jährigen Jungen vor einem Monat mit einem schwachen Luftgewehr angeschossen, er war auch am Bluten - Ab zum Tierarzt - Rechnung übergeben - Und der Junge hat auch noch eine auf den Hinterkopf gekriegt und mein Vater wäre dem Vater des Jungen fast an die Wäsche gegangen - Überhaupt einem 14 jährigem eine Waffe zu überlassen

0
Refiniel 15.10.2012, 05:04

Meine Familie und ich sind in sehr vielen Tierschutzvereinen, aber denke ich das es einfach nicht genug ist!

Tut mir leid das meine Denkweise nicht für jeden Verständlich ist, aber nicht jeder muss so denken wie ich.

Und du willst mir damit sagen das Jäger keine Hunde und Katzen abschießen?

Pflanzen sollten wir sowieso mit Respekt behandeln, bin gespannt wie es weitergeht, nachdem der Großteil der Urwälder abgeholzt ist.

Natürlich treten wir auf kleine Pflanzen - Ist leider unvermeidlich

0
Mystika1245 15.10.2012, 05:21
@Refiniel

Die nächste Stufe, wäre Greenpeace oder Sea Shepherd..

Und du willst mir damit sagen das Jäger keine Hunde und Katzen abschießen?

WIe gesagt, ich kenne ein paar Jäger. Keiner von denen hat bisher ne Katze oder einen Hund erschossen. Wozu auch?!

Die üben ihren Beruf aus um den Bestand zu regulieren, weil es keine natürlichen Feinde gibt...

Ich mag große Wälder und ich finde es auch schade, das sie abgeholzt werden. Das ist auch einer der Gründe, warum ich z.B. gegen E10 Benzin bin.... <_<

0
Refiniel 15.10.2012, 05:24
@Mystika1245

Ja , da hast du schon recht.

Soll nicht auf alle Jäger bezogen sein zumal viele Jäger selber Katzen und Hunde halten.

0
Tiere sind nicht mit Menschen gleichzustellen (...)

und wenn du gleich in der schule dein salamibort ist, kommt die salami vom salami-baum? du regst dich über abgeschossene katzen und hunde auf (haben kein schmerz gespürt)? da finde ich dinge wie massentierhaltung viel schlimmer, legebatterien... es ist letztlich alles ein für und wieder. um darüber zu diskutieren musst du mal alles beleuchten, das gesamte weltbild, den hunger und nicht nur einzelne bereiche. in der relation sind manche sachen halt gar nicht so schlimm. und ja, die jäger dürfen schießen. aber dann auch nur unter gesonderten bedingungen. und einfach maol so nen vieh abknallen tut von denen keiner!

Refiniel 15.10.2012, 04:51

1.

Ich habe das als Beispiel angesprochen, ich bin generell gegen Tierquälerei!

2.

Oh doch, wieso sollten Jäger es nicht tun?

Für sie gibt es keine rechtlichen Folgen, und glaub mir es gibt genug schießwütige Jäger in Deutschen Wäldern (Ja auch woanders)

0
DerGigo 15.10.2012, 05:24
@Refiniel

ich bin jäger, danke für die info. und was hinter der bejagung alles steht ist sehr umfangreich. und doch gobt es konsequenzen, wenn ich ein tier einfach über den haufen schieße. es muss nachweislich mehrfach wildern. und so ne blöde katze macht im wald nix kaputt! da werden viel mehr tiere überfahren.

0
Refiniel 15.10.2012, 05:27
@DerGigo

Und man kann auch so gut nachweisen das der Jäger meine Katze erschossen hat - Nein kann man nicht

Mag sein das du keine Katzen erschießt, aber es gibt wirklich genug Jäger die es tun - Haben selber einen im Dorf!

0
DerGigo 15.10.2012, 05:33
@Refiniel

ok. weiterhin viel spaß unterm salamibaum, während du wahllos irgendwelche leute mit dartpfeilen bewirfst!

0
Refiniel 15.10.2012, 05:37
@DerGigo

Ist mir neu das Salami Katzenfleisch beinhaltet.

Mir geht es darum das Tiere besser behandelt werden und zb. Haustiere soetwas wie Menschenrechte erhalten.

Solang Rinder/Schweine etc. ordnungsgemäß gehalten werden ist mir egal ob sie getötet werden da sie auch keinen Schmerz verspüren, wobei ich sagen muss egal ist mir das auch nicht... sagen wir es so: Ich könnte kein Tier das mich jemals angesehen hat umbringen.

0
Enzozozo 15.10.2012, 06:05
@Refiniel

"Solang Rinder/Schweine etc. ordnungsgemäß gehalten werden ist mir egal ob sie getötet werden da sie auch keinen Schmerz verspüren,"

hab nicht mehr genaue daten im kopf aber gelesen (und teilweise auf videos gesehen), dass unsaubere tötung bei rindern und schweinen gang und gebe ist. da gelingt der "saubere" bolzenschuss bei einigen und mal wieder nicht und so weiter. da gibts noch horror-storys von ganz anderem kaliber.

was hühnerzucht angeht, da werden die männlichen kücken vom fließband aus lebendig zerhäkselt. und, und, und, da gibt es viele dinge.

naja, da muss ich wirklich meinen senf dazugeben. ich finds doof, nur weil katzen und hunde so besonders süß aussehen und wir menschliche züge und eine entgegnende liebe in sie hineininterpretieren, regt man sich bei gräueln in deutschland viel mehr auf als bei z.b. schweinen/ hühnern etc. und du anscheinend auch, denn du kehrst das wirklich scheinbar unter den teppich mit den rindern/ schweinen und co.

du sagst zwar, du bist generell gegen tierquälerei, aber alleine fleisch zu essen ist -bei der derzeitigen situation- tierquälerei.

ich selbst bin fleischfresser, aber ich stehe auch zu dieser amoralität und sehe es nicht schwarz weiß.

(hab übrigens selbst nen kleinen kater, wo es mir das herz brechen würde, wenn ihm was zustöße, aber dergigo hat recht, es gibt sehr viele aspekte)

0
jak22 15.10.2012, 05:01

Richtig.

0
Alle Tiere sollten die gleichen Rechte wie wir haben

Es würde mir schon reichen, wenn Tiere rechtlich nicht als Sache gelten würden.

Tiere sind nicht mit Menschen gleichzustellen (...)

Ich finde es richtig, dass wildernde Hundr und Katzen abgeschossen werden.

Lipziger 15.10.2012, 04:46

vielleicht sollte man dich ja auch jagen ... würde dir sicher gefallen.

0
jak22 15.10.2012, 04:50
@Lipziger

Wenn ich wildere, kannst Du es ja mal versuchen.

0
Lipziger 15.10.2012, 04:53
@jak22

Was ist denn für dich eigentlich eine "wildernde" Katze? Ist sicher schlimm ,eine Katze die eine Maus oder einen vogel fängt.

Du würdest bestimmt auch gern durch den Wald rennen und sämtliche Wölfe / Bären / Luxe usw. usw abschießen.

PS. Schonmal gehört, dass es auch Wildkatzen gibt? Aber Katzen haben natürlich kein Recht zu leben ...

0
Refiniel 15.10.2012, 04:54
@jak22

Willst du mich vera****

Schonmal ne Katze en Reh jagen sehen?

Wie kaputt bist du?

Katzen zb. werden abgeschossen weil sie das Wild aufschrecken

Hunde sind sowieso an Leinen zu führen besser dran (Autos etc.)

Aber eine Katze kannst du nicht andauernd an einer Leine führen, diese sind Freigeister!

0
jak22 15.10.2012, 04:55
@Lipziger

Sollen die Besitzer halt auf ihre Viecher aufpassen.

0
jak22 15.10.2012, 04:56
@Refiniel

Im Wald sind sie dann halt tote Freigeister. So what.

0
Lipziger 15.10.2012, 04:57
@jak22

Hätte man bei dir warscheinlich auch mehr drauf aufpassen müssen.

0
Refiniel 15.10.2012, 04:49

Bestimmt schön für dich wenn du mal im Wald spazieren gehst und ein Reh siehst, dieses weg läuft und dir ein Jäger mit einer Büchse in den Kopf schießt.

Kann mir echt vorstellen das dir der Gedanke sehr gefällt.

Gefühlsloser Mensch!

0
jak22 15.10.2012, 04:53
@Refiniel

Anderen wünschen in den Kopf geschossen zu werden und sich dann noch als moralisch überlegen fühlen. Ja, Du bist 17. QED

0
Lipziger 15.10.2012, 04:57
@jak22

Wo wünscht er es dir denn? Er sagt nur, dass es dir anscheinend gefallen würde. texte muss man nicht nur lesen, sondern auch verstehen

Aber einfach Hunde und Katzen abzuknallen ist ja besser ... sind ja nur armseelige Tiere und keine tollen Menschen.

0
Refiniel 15.10.2012, 04:57
@jak22

Tut mir leid, kann mich nicht erinnern geschrieben zu haben das ich dir das Wünsche.

Wenn du mein geschriebenes so auffasst, kann ich auch nichts dafür.

Ja, ich bin 17 und fühle mich nicht moralisch überlegen, habe ich das geschrieben oder dir in irgendeiner Art bekannt gegeben?

Ich denke nicht.

0
jak22 15.10.2012, 04:58
@Refiniel

Warum stellst Du überhaupt die Frage, wenn Du nur Antworten hören möchtest, die Dir gefallen?

0
Lipziger 15.10.2012, 05:03
@jak22

Dann schieß dir bitte selbst ins Gesicht ... du bist auch ein Tier.

0
Refiniel 15.10.2012, 05:08
@jak22

Ich vertrete meine Meinung und Diskutiere gerne, bzw. möchte ich gerne Wissen wie andere Menschen über soetwas Denken, bei dir habe ich nachgeforscht wieso du es richtig findest.

Und wie es aussieht bist du kein Tierfreund.

Die sorte von Mensch die ich absolut nicht abkann (Sry aber ist meine Einstellung und die lass ich mir nicht nehmen)

0
Lipziger 15.10.2012, 05:09
@Lipziger

Und ja ... jetzt wünsch ich es mir wirklich schon fast, falls du wieder darauf hinauswillst. Aber du sagst ja selbst ... Tiere darf man ja abschießen. Aber du verdrängst dabei einfach mal, dass du nichts anderes bist.

Nur kannst du komplexer Denken und geistige Verbindungen herstellen. Aber ob das so wunderbar funktioniert, bei dir ... naja ...

0
StuelpnerKarl 15.10.2012, 05:14
@jak22

ich geb dir recht, diese pseudo gutmenschen und weltverbesserer sind doch recht nervig.... aber spass machst trotzdem...

0
Refiniel 15.10.2012, 05:17
@StuelpnerKarl

Schlimm wenn man versucht die Welt zu verbessern und nicht nur für uns Menschen.

Wirklich tragisch sowas, einsperren sollte man mich soetwas überhaupt zu äußern.

0
jak22 15.10.2012, 08:12
@Refiniel

Oh, ich bin Tierfreund. Ich besitze zwei Hunde.

Jagdhunde.

0
jak22 15.10.2012, 08:13
@Lipziger

Sind wir schon so schnell bei Gewaltphantasien angelangt, ja?

0
jak22 15.10.2012, 08:14
@Refiniel

Nun, Du wirst für Deine Meinung belächelt.

Mir wird vorgeschlagen, mich ins Gesicht zu schiessen.

Auf welcher Seite sind wohl die Meinungsfaschisten zu finden?

0
Alle Tiere sollten die gleichen Rechte wie wir haben

Die Frage ist saugut und stelle ich mir auch immerwieder. Leider weiss ich die Antwort nicht, weil mir die sogenannten "logischen" Antworten zu paradox erscheinen!!. Ich würde bei einem Autounfall o. sonstiges-immer erst das Tier retten, statt eines fremden Menschen!!!

Was möchtest Du wissen?