Wieso sind meistens genau diese Kinder die Opfer von Mobbing in der schule?

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Nein das ist schon gut zu verstehen. Diese Kinder werden meist einfach so gut erzogen, das ihnen ein wichtiger Teil fehlt. Durch ihre freundliche und immer menschenliebe art, fehlt ihnen die passende Menschenkenntniss. Hier sind meist die Eltern schuld, da sie ihr Kind, meiner Meinung nach zu positiv erzogen haben. Man sollte bei der Kindererziehung ein gewisses Mittelmaß ansetzen. Kinder die nur verhätschelt und vertätschelt werden, können sich nicht durchsetzen, weil sie eben anstatt Biss und Hartnäckigkeit beigebracht bekommen, lieber klein bei zu geben, um streit und stress zu verhindern.

In einem solchen Fall würde ich die Kinder mal zum Karate schicken, oder sowas, da bekommen sie mehr Biss und Respekt beigebracht. In der heutigen Zeit wo selbst die beginnenden Schulen schon immer heftiger nach amerikanischem Vorbild entwickelt werden, was Grüppchenbildung angeht, kommt es sehr viel zu streiteren. Grund hierfür sind auch die sozialen Unterschiede, die vorherrschen.

Ich war in meiner Kindheit auch immer Außenseiter, weil ich keine Markenklamotten an hatte. Meine Eltern hätten das Geld dafür gehabt, kein Problem, wir waren nie arm, nur haben die das nicht eingesehen, weils einfach schwachsinnig ist, ne Hose für 80 Mark zu kaufen, wenn man die gleiche Hose, ohne markenettikett auch für 20 Mark bekommen hat. Das ganze ging lange Zeit so, bis einmal einer Versucht hat, mich als Opfer zu verprügeln, einfach nur so zum Spaß. Derjenige lag danach 6 Wochen im Krankenhaus. Seither hatte ich jedlichen Respekt auf meiner Schule den ich brauchen konnte. Wichtig ist nur die Kinder so zu erziehen das sie sich wehren, und nicht angreifen. Das einem Kind klar zu machen ist nicht einfach.

@Frank Stimm dir zu, nur das Probelm ist das Opfer obwohl sie Karate machen etc. schwächer sind vorallem wenn ihn wie Üblich Gruppen Anpöbeln die meist noch Älter sind.

0
@Evalein7

Das mit dem Karate war auch nur ein anfänglicher Vorschlag, um zu verdeutlichen das hier bereits im voraus interveniert werden muss. Wer sich von vornherrein alles gefallen lässt, wird sofort zum Opfer. Wer einmal von einem angepöbelt wird, und derjenige kommt damit problemfrei durch, wird auch von Gruppen angepöbelt werden. ich habe selbst am eigenen Leib gespürt, das man mit einer einzigen, guten wehrhaften Aktion, das muss jetzt nicht gewalt sein, wie in meinem Falle, etwas erreichen kann....

Mann muss es nur tun !

0

Nein, das ich nicht bestätigen.

Mobber können alles als Grund nehmen, um ihren Mitschüler zu mobben.

Denen braucht nur die Nase des Mobbingopfers nicht zu gefallen und schon beginnt es. Ich habe erlebt, dass Kinder, zuhause "brav" sind und vor den Eltern "kuschen" oft die jenigen sind, die beim Mobbing mitmachen, wenn nicht sogar damit anfangen.

Mobbingopfer sind eher Kinder, die anders sind, Schwierigkeiten haben "zwischen den Zeilen zu lesen", nicht in die "Gruppe" passen.

Weil sie automatisch als "schwach" angesehen werden. Da es auch welche sind die es sich gefallen lassen und auch nicht dagegen vorgehen "den sich prügeln sollte man nicht" - Laut ihrer Erziehung.

Es wirkt spießig und streberhaft und das sieht man ebenfalls ungern an einer Schule - evtl. Neid könnte die Ursache sein?

Naja, was genau willst du mit dieser Frage erreichen??^^

Ich denke, dass das auch von der Schule abhängt und mit welchen Freunden man zusammen ist. Auf einem Gymnasium ist Mobbing eher nicht so der Fall, vorausgesetzt, man umgibt sich mit gut erzogenen Schülern ab. In einer Hauptschule zum Beispiel wird mehr gemobbt, denke ich... jedenfalls härter.

Sind die Eltern ungepflegt oder betrinken sich u.ä. dann kommt es halt bei anderen Eltern nicht gut an, das hängt aber wieder von der Schule ab, finde ich. So bekommen andere Mitschüler das auch mit und dann kann man schon zum Opfer von Mobbingattacken werden... ;)

"Uncoole" werden halt eher Opfer als "Coole"...

Wie auch immer, lieber wenige sehr gute Freunde haben, als ne ganz große Clique, die sich untereinander nicht so gut verstehen ;)

lg

Wahrscheinlich, weil solche "guten", vorbildlichen Kinder die Ausnahme sind und damit zwangsläufig anders als die anderen. Wer z.B. nett zu Lehrern ist, "schleimt", so wird es doch genannt. Wer gute Noten schreibt, ist ein Streber. Trotzdem sind diese Kinder die Vorbilder, die, aus denen etwas werden kann. Sie sind anders, aber anders im sehr sehr positiven Sinne. Daher sollte jeder solche Kinder unterstützen!

Sehr brave Kinder sind oft Kinder, die weniger Selbstvertrauen haben und deswegen sicht nicht trauen, mal über die Strenge zu schlagen oder nicht die Erwartungen der Mama zu erfüllen. Außerdem fühlen sich andere Kinder von den perfekten, überall gern gemochten Kindern oft genervt, weil sie selbst diese Anerkennung und Zuwendung nicht bekommen... das sind mögliche Gründe, aber Mobbing entsteht oft auch aus der Gruppendynamik heraus. prinzipiell kann es jeden treffen.

Ich denke die "nicht gut erogenen" kinder machen das um zu verdrängen das sie ja eigentlich nicht so gut sind oder das zumindest denken wie das gut erzogene kind :D das ist so meine theorie oder das das gut erzogene kind einfach zu langweilig ist weil es keinen spaß mitmacht oder so

weil die eltern vergessen haben ihrem kind beizubringen, dass andere menschen von natur auf schlecht sind und man ihnen zeigt wo es lang geht, verbal oder zur not physisch?

najadie sache mit dem helm kann bei anderen schonmal nen grund sein das man auffällt. eben weils sonst "keiner" macht. (soll aber nicht heißen das man es nicht mehr machen soll) und bei den anderen dingen... hmm.. vll weils "uncool" ist? aber um ehrlich zu sein habe ich das nie beobachtet

Es ist ein Irrtum zu glauben, dass Mobbing irgendetwas mit den Eigenschaften des Kindes zu tun hat. Das ist ein typischer Mechanismus von Opfern, sich selbst die Verantwortung in die Schuhe zu schieben. Da gibt es nichts dergleichen. Weder du noch dein Kind tragen Verantwortung für eine Straftat eines anderen.

Weil die spiessig wirken und immer so total brav sind :D solche leute kann man auch super ausnutzen eben WEIL sie so freundlich sind :) ausserdem wirken sie lächerlich --> sei nicht zu freundlich und halt dich blos nicht an alle regeln ;) so kommt man super durchs leben :)

So lange biste an einen gerätst, der noch fieser und gerissener ist.

0
@kiniro

Du bist jan echter optimist :D also nur mal so. Selbt wenn dun Opfer bist, das sind wir noch lange nicht alle.

0

Weil es bei kleinen Kindern halt so cool ist das man aus der Reihe tanzt, stiehlt unfreundlich ist usw. Damit suchen sie aufmerksam und die bekommen sie unter anderem wenn sie andere mobben und leider nicht von ihren Eltern.

verstehe ich. ist eben sehr uncool sich an regeln zu halten und grundlos nett zu sein -.- mobbing ist so mies

Beim Fahrrad fahren einen Helm tragen das ist echt bitter was bringt so ein kleiner scheiß helm wenn dich ein Auto überfähhrt hilft der Helm doch auch nicht xD wegen freundlich keit wird man nicht gemobbt es werden die kinder gemobbt die einfach anders sind uzwar komisch

Es geht ja nicht nur darum, von nem Auto über den Haufen gefahren zu werden -.- ich bin selbst mal als Kind mitm Rad ausgerutscht (wollte aufn Bürgersteig fahren) und dabei voll auf den Kopf geflogen. Hätte ich da keinen Helm gehabt.. dann Prost Mahlzeit. Dass n Helm dir nicht hilft wenn n Auto über dich drüberbrettert, das ist wohl jedem klar :D

0

mMn ist das nicht so! Es wird der gemobbt, der sich nicht wehrt (wehren kann)!

Der Neid ist oft Auslöser eines solchen Verhaltens - und ein Gruppenzwang. Leider bestimmen - auch oft in der Politik - nicht die Intelligenten sondern die (dümmere) Masse!

das kommt dir nur so vor.... es kommt immer auf die schule an ...

Weil genau diese Leute etwas in ihrem Leben erreichen werden und die anderen jetzt schon neidisch sind, so - ätsch g

Schön wärs.

0
@Odysseus247

Jemand dem beigebracht wurde, immer mit dem Helm zu fahren - sich immer freundlich zu verhalten u. ä. wird nunmal auch dazu erzogen so lange zu lernen, bis ers kann.

Und das machts nunmal aus mein guter.

0

tja die hauptschüler oder die dummen kinder die rauchen und trinken und sich dabei cool fühlen denken so und bezeichnen das kind dann als opfer weil es in ihren augen nicht cool ist.

verstanden was ich meine?^^

Und warum ist das dann auch bei uns am gymnasium so?!?

0
@LaLobaRabiosa

Weil die Verhältnisse immer schlimmer werden. Am besten wäre, wenn du dich darum kümmerst was dich angeht, und dir mal ein ordentliches "NEIN" angewöhnst.

0

Ja.. (: danke. :DD

0
@Evalein7

Mein NEIN ist äusserst aussagekräftig und wird oft grnug verwendet. Beor du dir ein Urteil über mich bildest sollte dir jlarwerden, das du mich garnicht kennst -.-

0

Was möchtest Du wissen?