Wieso sind manche Menschen zu den abscheulichsten Gräueltaten fähig?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Solche moral (was ist gut und was ist böse) ist zum großen teil kein biologischer, sondern kultureller Faktor. Wenn man sowas von afang an eingetrichtert bekommt und kein Zugang zu unabhänhigen, anderen Meinungen hat, um sein Wissen dahingehend abzuzändern, hat man da oftmals keine Wahl.

Schau dir mal diese kleinen Kinder in manchen islamischem Ländern an (Nur zur Info: diese Kinder sind natürlich die mInderheit), die schon sagen, dass sie mal Selbstmordattentäter werden wollen. Die können einem nur leid tun - denn sie können nichts dafür und haben kaum eine andere Wahl

@ kayo1548:

Wie sieht es deiner Meinung nach mit der Verantwortung derer aus, die das bewußt wahrnehmen - und das Potenzial für Änderungen haben?

0

Schau dir doch das Milgrom-Experiment an... In jedem Mensch steckt ein Monster. Es kommt nur auf die Umgebung an. Tolleriert bzw. fördert die Autorität Unrecht wird es ein Großteil der Menschen tun...

Ich glaube ein großer Fehler ist es zu denken, dass diese Menschen quasi "einzigartig" oder "anders" sind. Wieviele der Nazi-Mörder waren "ganz Familienväter/mütter" ???

Besonders schaurig finde ich, dass dieses Tötungsmaschine NS-Regime noch nicht mal -oder eben besonders nicht- bei Menschen halt gemacht hat, die allein professionsbedingt schon hätten anders handeln müssen z.B. Ärzt, Kirchenmänner/-frauen

@ achaia:

"in jedem Mensch" ist zu pauschal. Vorsichtig mit solchen vorschnellen Urteilen!

Bei den Experimenten bzw. Ergebnissen muss man berücksichtigen, dass die große Mehrheit der Menschen der zivilisierten Gesellschaft Opfer der "Kollektiven Zivilisations-Neurose / Krankheit der Gesellschaft" sind (siehe meinen TIPP dazu hier bei GF) und latent angstanfällig / -abhängig, manipulierbar / "fremdgesteuert".

0
@heureka47

Und das vom Meister der "schnellen Urteilen" (" dass die große Mehrheit der Menschen der zivilisierten Gesellschaft Opfer der "Kollektiven Zivilisations-Neurose / Krankheit der Gesellschaft" sind ")!!

0

Achaia das würde ich so stehen lassen, beste Antwort DH

0

Ich bin der Meinung dass es bei manchen dieser Ideen an Grausamkeit nicht mehr allein um menschliche Ideen ging, da ist etwas Dämonisches. Hier eine Beschreibung einer Deportation mit ungelöschtem Kalk in den Viehwagoons:

Die Aussagen eines Augenzeugen verdeutlichen den Sadismus der Nazis:

Die Polizisten schlugen mit ihren Waffen zu und schossen in die Luft, so dass sie noch mehr Menschen zwangen, in die schon überfüllten Waggons zu klettern. Das Schiessen dauerte an und die Menschenmasse wurde nach vorne geschoben. Etliche wurden von dem unwahrscheinlichen Druck zerquetscht... Die ganz vorne befindlichen waren in einer ausweglosen Situation und antworteten den schreienden, rufenden Menschen, die sich an ihren Haaren und ihrer Kleidung festhielten und ihnen die Knochen brachen, mit schmerzhaftem Gewimmer. Obwohl die Waggons schon längst überfüllt waren, konnten auf diese Weise noch einige Männer, Frauen und Kinder einsteigen. Dann schlossen die Polizisten die Türen hinter den Menschen, die so eingepfercht waren, dass es fast die Eisengitter sprengte.

Bevor die Deutschen 120 Juden in die Viehwaggons sperrten, hatten sie jeden Waggon mit einer 7 cm dicken Schicht aus ungelöschtem Kalk bedeckt. Dieser Kalk, der normalerweise auf dem Bau verwendet wird, brannte in dem Moment, in dem er mit der Haut in Berührung kam. Aus diesem Grund waren schon hunderte Juden gestorben, bevor sie überhaupt in Belzec ankamen...

Der Boden der Waggons war mit einer dicken weißen Staubschicht bedeckt. Dies war ungelöschter Kalk. Alle unbedeckten Hautteile, die damit in Berührung kamen, verloren sofort Wasser und brannten. Die Menschen im Inneren waren schon lange an den Verbrennungen gestorben. Das Fleisch an den Knochen schmolz dahin. Der Kalk verhinderte dass von den Toten Krankheiten ausgingen.

In jedem Abteil befanden sich zwei Eimer. In dem einen befand sich Wasser. Der andere wurde soweit wie möglich als Toilette benutzt .

Die Zielorte nach einer tagelangen Reise unter solchen Bedingungen waren die Vernichtungslager Auschwitz, Treblinka, Majdanek, Sobibor und andere.

Und was hast du aus diesen Dingen gelernt?

0
@heureka47

Ich habe vom Apostel Paulus gelernt (einem der moralisch hochstehendsten Menschen, die je lebten):

Dieser sagte: "Ich weiss dass in mir, das ist in meinem Fleische, nichts Gutes wohnt".

0

Das habe auch ich die ersten 44 Jahre meines Lebens nicht vertanden, aber dann erkannte ich den tieferen Ursachenkomplex. W. Kütemeyer hat das "Die Krankheit der Gesellschaft" genannt, andere benennen das Phänomen anders: z.B. "Kollektive Neurose", "Gesellschaftsneurose", "Soziose", "Kakokratie", "Emotionale Pest", "Biopathie" usw.

Mehr dazu findest du in meinem TIPP "Kollektive Zivilisations-Neurose".

Für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung.

Ich kann deine Frage gut nachvollziehen, aber ich denke, hier ist nicht die richtige Plattform für so eine Diskussion, denn meistens ufert so etwas aus! Es ist schlimm, dass es sowas gegeben hat und wir könne nur alles daran setzen, dass so etwas nie wieder passiert!

@ emser:

Und was setzt du daran?

Kennst du denn - schon - die tieferen Ursachen?

Dazu gehört nämlich (auch), dass genau das ausgeblendet und verdrängt wird!

0
@heureka47

Jeder kann seinen Teil dazu beitragen,dass so was nicht mehr passiert, gerade jeder einzelne für sich im Kleinen. Aber ich denke nach wie vor, dass hier nicht die richtige Plattform für diese Diskussion ist! Und deswegen werde ich nicht damit anfangen, was Ich alles mache, damit so etwas nicht wieder passiert! Wenn jeder vor seiner eigenen Türe kehrt, dann sind wir schon ein großes Stück weiter!

0
@emser

"was Ich alles mache":

Ausschlaggebend ist im Grunde ein einziges "Ding"!

Aber es schaut so aus, als wenn (auch) du - wie die große Mehrheit - die wahren Ursachen und deshalb auch nicht die richtige Lösung kennst.

0
@heureka47

Na wichtig ist ja vor allem , dass DU sie kennst;-) Dass ist doch das, was DU uns sagen möchtest, oder?

0
@emser

Mit sich immer weiter steigernden missionarischem Eifer.

0
@emser

@ emser:

Ich bin überzeugt, es zu wissen, ja. Die Frage ist aber, ob du es auch wissen möchtest. Sonst hat es wenig Sinn.

0
@heureka47

Das ist schön für dich! Und wenn ich das Bedürniss habe, mich in diese Thematik weiter zu vertiefen, dann werde ich mich bestimmt an jemanden wenden, der sich damit auskennt! Aber bestimmt nicht an dich, sorry! Ich mag nämlich keine Leute, die der Meinung sind, dass sie andere mit ihrem Wissen bedrängen müssen.

0

ICh glaube, dass kan unsereins nicht so recht verstehen. Ich kann Dir dazu aber ein sehr gutes Buch empfehlen : http://www.amazon.de/Die-Welle-Bericht-einen-Unterrichtsversuch/dp/3473580082/ref

@ suskiz:

Ich denke, das kann jeder wirklich erwachsene Mensch verstehen. Nur gehört es zur Problematik, dass uns sowohl das Problem als auch die Heilungsmöglichkeiten nicht mitgeteilt werden. Kein Schulbuch zum Beispiel führt diese - bekannten - Ursachen an. Die Menschen werden in dieser Hinsicht dumm und unreif gehalten.

0

Jeder Mensch ist zu so etwas fähig, man muss ihn nur gezielt manipulieren.

@ deathcore12345:

Das gilt nur für noch nicht wirklich erwachsene Menschen. Und damit für die große Mehrheit der so genannten "Erwachsenen" der zivilisierten Gesellschaft. Hintergrund / größerer Zusammenhang: "Kollektive Zivilisations-Neurose" (TIPP von mir hier bei GF).

0
@heureka47

Naja die Nazis haben es geschafft Erwachsene Menschen im großen Stil einer Gehirnwäsche zu unterziehen.

0

Tja, was soll man dazu sagen. Der Mensch und dessen egoistisches Handeln ist eben dazu gemacht, sich selbst zu vernichten.

@ i920e:

Das ist aber nicht die natürliche Eigenschaft des Menschen prinzipiell, sondern nur die Eigenschaft des normal unreifen, unterentwickelten, Menschen der zivilisierten Gesellschaft. Siehe evtl. meinen TIPP "Kollektive Zivilisations-Neurose / Krankheit der Gesellschaft. Diese Störung ist auch unabhängig vom Kollektiv im Einzelfall jederzeit heilbar - wenn der Betroffene sich dazu entscheidet.

0

Was möchtest Du wissen?