Wieso sind Kinder öfters krank als Erwachsene?

7 Antworten

WENN, dann sicher, weil das Immunsystem noch nicht so gestärkt ist wie bei nem erwachsenen. Durch die Konfrontation mit allen möglichen Stoffen baut der Körper ja eine Abwehr dagegen auf. Bei kindern, die noch nicht so viel Konfrontation haben, ist dieses Abwehr noch nicht ausreichend gestärkt

Hat der Körper erst mal die Gegenwaffe gegen eine Krankheit erfunden, speichert er den Bauplan. Kommt ein erneuter Krankheitsangriff, wird sofort in Produktion gegangen. Jugendliche waren schön öfter krank und haben daher auch mehr Baupläne. Das nennt man Imunsystem. Das baut sich bei Kindern erst auf.

weil das immunsystem noch nicht so stark ist, da sie die konfrontation mit krankheitserregern noch nicht so gewohnt sind wie erwachsene. ausserdem ist ein kleiner organismus leichter zerstörbar...

Können Kinder/Jugendliche, Erwachsene im Kampf besiegen?

Könnte ein Jugendlicher einen Erwachsenen im Straßenkampf/Kampfsport/Faustkampf besiegen ?

...zur Frage

ist man mit 11 noch ein kleines Kind oder schon ein Jugendlicher?

...zur Frage

Wieso bin ich so oft krank? Wieso nur :(

Ich bin sehr oft krank(grippe,Erkältung, Durchfall, Übelkeit, ...) woran liegt das? Ich muss was ändern. Ich kann nicht krank in die schule aber so viele fehltage kann ich mir auch nicht leisten...:( woran liegt das?

...zur Frage

Krank operieren?

Wieso darf man nicht wen man krank ist operiert werden ?

...zur Frage

Sind eigentlich alle Kinder aufgeweckt, oder erzählen dass nur Eltern um sie zu loben?

Habe jetzt zum zwanzigsten Mal gehört, dass ein Erwachsener ein Kind "aufgeweckt" genannt hat. Man hört das oft in Dokus oder wenn ein Kind/Jugendlicher gestorben ist.

Was heißt aufgeweckt in diesem Zusammenhang eigentlich genau? Warum nennt man eigentlich fast jedes Kind so?

Hoffe auf eure Antworten.

...zur Frage

Was ist eigentlich mit unserer Gesellschaft los,wie wird jeder Mensch, der nicht so tickt, wie die Mehrheit direkt als krank angesehen..?

Ich kapiere da so einiges nicht. Es gibt heutzutage so viele Meschen, die irgendwie anders sind. Die Probleme in der Schule haben oder so, aber anstatt einfach einzusehen, dass sie es nicht drauf haben, betteln Eltern lieber tausendmal um irgendeine Diagnose. Ich denke nicht,dass es adhs, autismus und all diesen Quark nicht gibt, aber ich glaube nicht, dass all diese Kinder wirklich krank sind.

Wieso müssen einem Menschen direkt irgendwelche Tabletten verschieben werden. Wieso dürfen Menschen nicht anders sein und anders ticken.

Das ist es doch, was eigentlich krank ist. Menschen sind unterschiedlich. Mit unterschiedlichen Potentialen, Einstellungen, Meinungen, Verhaltensweisen,...

Das ist doch irgendwie normal.

Wieso vermittelt man schon Kindern und Jugendlichen , dass sie in irgendeiner Form gestört sind?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?