Wieso sind intelligente Menschen meist unglücklich bzw. depressive?

18 Antworten

Wie andere schon sagten, erkennt man viel öfter Unfairness, Leid und Tragik. Intelligenz ist oft auch mit der fähig verbunden sich gut in andere Hinein zu versetzen (Es sei denn es sind Autisten mit Inselbegabung gemeint).

Und außerdem wird jeder Traurig wenn er merkt das er nur von (böse gesagt) Idioten umgeben ist. Dazu muss man kein Genie sein. Wenn du allerdings ein Genie bist, ist die anzahl der Idioten um einen herum exponentiell größer.

Es gibt ganze Bücher dazu und auch Dissertationen, warum, wieso und weshalb hohe Intelligenz, oder sogar Hochbegabung oftmals mit Depressionen einher gehen.

Ich habe aber mal ein schönes Zitat gehört. Wenn du schon mit Depressionen zu tun hast und Freude selten empfindest, definiere Freude und Schönheit für dich neu. "Melancholie ist die Freude der Intelligenten" ... sehe die Schönheit in der Tiefe anderer Emotionen und Freue dich, dass du fähig bist mehr zu empfinden und tiefer zu fühlen, als der Durchschnittsmensch, der bei einem Tor vom Lieblingsverein drei Tage feiern könnte.

Mein Professor (naturwissenschaftliches Studium) meinte mal: je mehr man weiß, desto unglücklicher wird man.

Insofern ist da schon was dran. Die meisten intelligenten Menschen sind zumeist unzufrieden über die Endlichkeit ihrer oder der (allgemein) Intelligenz. Manche einfach unglücklich über das Wesen des Menschen. Generell sind die Gründe dafür sehr unterschiedlich. Ob eine hohe Intelligenz generell emotionale Probleme in psychologischer Hinsicht mit sich bringt, ist noch nicht wirklich geklärt.

Das kann man nicht pauschalisieren.

Persönlich ist einer der Gründe für meine Suchtstörung das ich nicht akzeptieren konnte überdurchschnittlich intelligent zu sein, jedoch gibt es oft viele Leute die trotz eines hohen IQs glücklich sein können.

Die Leute mit hohem IQ welche depressiv werden sind häufig auch sozial intelligent und erkennen umso mehr Zusammenhänge, die dafür sprechen, dass Sie nicht normal sind (besonders weil Sie oft nachdenklich sind).

Wie gesagt viele mit hohen IQ sind nicht depressiv, oder unterfordert. Nicht jeder mit hohen IQ ist nachdenklich oder handelt intelligent.

Der IQ ist die bemessene Grösse des Arbeitsgedächtnisses und dessen Geschwindigkeit Informationen zu verarbeiten, und mehr nicht!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – tested high IQ

Was möchtest Du wissen?