Wieso sind in ganz Deutschland im Sommer so extreme Unwetter?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Besteht ein Zusammenhang zwischen den häufiger und stärker auftretenden Extremwetterlagen (Starkregen/Gewitter) und der globalen Erwärmung und dem daraus folgenden zusätzlichen Klimawandel? Im Allgemeinen Ja.

Es gibt weltweit und auch hier in Deutschland eine Zunahme an Extremwettereignissen; siehe die angehängten Grafiken der Münchner Rück. Dort kann man die Zunahme an klimatischen und hydrologischen Ereignissen deutlich erkennen - während die Anzahl an geologischen Ereignissen gleich geblieben ist.

Dennoch kann man für ein einzelnes Ereignis, wie aktuell die einzelnen Starkregen und Überschwemmungen, nicht den Klimawandel allein oder zu 100% verantwortlich machen.

http://www.scilogs.de/klimalounge/warum-die-globale-erwaermung-mehr-extremregen-bringt/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=warum-die-globale-erwaermung-mehr-extremregen-bringt

Da ist es wie beim Rauchen: Auch dort kann man den einzelnen Krebsfall nicht direkt und ausschließlich mit dem Rauchen verbinden, das deutlich höhere Krebsrisiko für Raucher im Allgemeinen aber sehr eindeutig.

Die Mechanismen dafür sind auch schon bekannt: Die bereits jetzt gegenüber der vorindustriellen Zeit um fast 1°C wärmere Atmosphäre kann mehr Wasserdampf aufnehmen. Zur Zeit sind das etwa 4%. Eine wärmere Atmosphäre hat auch schlicht mehr "Energie", und damit werden z.B. stärkere Gewitter wahrscheinlicher. Auch verändern sich durch die globale Erwärmung die Jet-Streams (schnelle Windsysteme in großer Höhe) und führen dabei zu häufigeren und längeren Blockade-Wetterlagen.

http://www.sueddeutsche.de/wissen/unwetter-wie-klimawandel-und-starkregen-zusammenhaengen-1.3017830

Auch bei den gegenwärtigen Ereignis ist zu beobachten, dass sich diebeteiligen Wettersysteme nur sehr langsam bewegen, wobei das entsprechende Muster, das "Tief Mitteleuropa" nicht unbedingt mit dem Jetstream zusammenhängt. Dieses Wettermuster ist dennoch etwa 20% häufiger geworden.

Wir Menschen sind übrigens praktisch vollständig für die globale Erwärmung seit 1950 verantwortlich:

Zitat: "Es gibt jetzt noch größere Sicherheit (>95%), dass der Mensch die dominante Ursache der globalen Erwärmung ist. Natürliche interne Schwankungen und natürliche äußere Antriebe (z.B. die Sonne) haben zur Erwärmung seit 1950 praktisch nichts beigetragen – den Anteil dieser Faktoren kann IPCC auf ± 0,1 Grad eingrenzen." http://www.scilogs.de/klimalounge/der-neue-ipcc-klimabericht/

Mit fortschreitender globaler Erwärmung und dem daraus folgenden zusätzlichen und beschleunigten Klimawandel werden solche Ereignisse noch häufiger und noch stärker werden - und Deutschland tut gegenwärtig immer weniger dagegen. Gerade aktuell wird die Energiewende und dass EEG absichtlich und bewusst abgewürgt, und das Erreichen der selbst gegebenen Ziele aus dem Abkommen von Paris 2015 praktisch unmöglich gemacht.  www.klimaretter.info/politik/hintergrund/21332-eine-energie-wende-rueckwaerts

Naturkatastrophen global 1980 bis 2012 - (Polizei, Wasser, Sommer) Wetterkatastrophen in Deutschland 1979 bis 2011 - (Polizei, Wasser, Sommer) globale Temperaturen, CO2 und Sonneneinstrahlung 1950 bis 2015 - (Polizei, Wasser, Sommer)

Danke für den Stern! :-)

0

Der Winter war auch nicht richtig in seiner Eigenschaft gewesen.

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<der Klimawandel  setzt sich deutlich durch.

Hallo! Die Temperaturen steigen und damit auch das Potential für Unwetter - und der Trend wird sich durchsetzen. Aber die wirkliche Gefahr lauert woanders. 

Es werden zunehmend die Permafrostböden durch die steigenden Temperaturen angefressen. Diese enthalten ca. 1700 Milliarden Tonnen organischen Kohlenstoff, Überreste von Pflanzen und Tieren aus Tausenden von Jahren.

 Die schmelzenden Permafrostböden beschleunigen den Klimawandel rasant - eine Spirale die dann nicht mehr zu stoppen ist.

Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.

Sind diese vermehrten Unwetter folgen vom Klimawandel/ Erderwärmung?

In den letzten Tagen kam sehr oft in den Nachrichten irgendwas von wegen Unwetterwarnungen und Überschwemmungen. Und mir ist aufgefallen das sich in den letzten Jahren sich so einiges geändert hat. Mir kommt es so vor als gäbe es immer mehr und schlimmere Unwetter. Ist da was drann? Wenn ja sind das dann die Folgen von der Erderwärmung/ Klimawandel? Ich mache mir langsam sorgen über die Zukunft. Das kam jetzt innerhalb von ein paar Jahren dass das Wetter so aggressiv wechselt. Wie sieht das Ganze dann erstmal in 10 Jahren aus? Und warum werden keine Grenzen gesetzt? Ich meine wenn das wirklich so ist, dann sind wir Menschen doch daran schuld, dass die Erde so kaputt geht, oder?

Danke schon mal im Voraus :) (Bitte nur ernst gemeinte Antworten)

...zur Frage

Wie Balkonblumen ohne Dach vor Unwetter schützen?

Diese Woche sind bei uns wieder Unwetter angesagt. Nach dem letzten Unwetter haben meine Blumen ganz schön gelitten und sind teilweise kaputt gegangen. Die Kästen von einem Meter Größe sind zu schwer, als dass ich sie abnehmen könnte.

Habt ihr Tipps, wie ich meine Blumen vor starkem Dauerregen schützen kann? Helfen Folien zur Abdeckung?

...zur Frage

Sind die Unwetter mehr und stärker geworden , ist das normal so wie es jetzt ist?

man schaut in den Nachrichten und es ist echt heftig , die ganzen Ortschaften , die wieder so schlimm betroffen sind ?

liebe Grüße

...zur Frage

Wie kann es sein, dass überall, Unwetter Städte unter Wasser setzen und andererorts Hagel alles lahm legt?

Die Überschwemmungen in den Städten können doch nicht nur vom Regen sein, wenn sogar Kaufhäuser voller Wasser sind?

...zur Frage

Horror Psycho Extreme Gruselfilme gesucht

Horror Psycho Extreme Gruselfilme gesucht

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?