Wieso sind im Tabak von Zigaretten und Shishas eigentlich Suchtstoffe?

8 Antworten

Es ist nicht das Nikotin als solches, sondern die Verbindungen mit Nikotin, die bei der Verbrennung des Tabaks entstehen, die so süchtig machen.
Das Nikotin ist ein natürlicher Stoff, den die Tabakpflanze gegen Fressfeinde einsetzt, sowie das Koffein des Kaffee -oder Teestrauchs.

Das Nikotin wird also nicht künstlich beigemischt, dafür andere Substanzen, wie bspw. Zucker...

Das Problem sind die ganzen toxischen Verbindungen (unter anderem Blausäure) die so schädlich sind.
Daher sind E-Zigarette ideal, um vom Rauchen wegzukommen und gesünder zu leben. ;)

Nikotin ist nunmal von Natur aus im Tabak. Nikotin ist außerdem u.a. der Geschmacks- und Aromaträger. Leider macht dies als Nebenwirkung auch rasch abhängig. Wäre es möglich, dem Tabak das Nikotin zu entziehen, würde der Tabak nicht schmecken. Das sieht man an Tabakmischungen, die wenig Nikotin enthalten. Hier müssen dann besonders viele der äußerst bedenklichen Hilfsstoffe und Aromen aus der Lebensmittelchemie (die bei Verbrennung besonders problematisch sind) eingesetzt werden, um noch sowas wie Geschmack hin zu bekommen. 

Du rauchst für den Suchstoff Nikotin. Das Nikotin ist der Grund, dass man weiterraucht, obwohl der Rauch vielen Leuten anfangs nicht schmeckt. Der Rauch und seine Giftstoffe sind schädlicher als der Suchtstoff. Nikotin allein ist aber auch schädlich.

Was möchtest Du wissen?