Wieso sind heutzutage so viele Jugendliche unzufrieden, aggressiv und sogar depressiv?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Weil sie alles in den A.... geschoben bekommen, keine Selbstständigkeit erlernen, mit Facebook und Nintendo aufwachsen und immer unfähiger werden, soziale Kontakte aufzubauen.

Wir hatten früher ein Taschenmesser und ein Fahrrad. Dann haben wir eben unsere Freizeit in der Natur verbracht und hatten viel Spaß dabei.

Liegt wohl an den Eltern erlebe ich selber oft in der Berufsschule. Wenn die Eltern selber "mitten im Leben stehen" sind die Kinder auch in Ordnung aber wenn bei den Eltern das Leben schon schief läuft, sieht man es bei den Kindern leider auch.

Viele sehen keine Zukunftsperspektive und sind somit unzufrieden. Sie sehen nicht ein, wozu sie sich in der Schule anstrengen sollen. Was daraus resulitiert, dass sie agressiv werden.

In erster Linie am Überkonsum von Medien aller Art.

Dann muß man sehen, daß sie sich dadurch unter Druck gestellt fühlen. Man muß oder soll also möglichst viel erreichen, weiß aber nicht wie das geht. Mein Haus, mein Auto, mein Wulff.

An zweiter Stelle steht für mich (alles auf der gleichen Stufe:) fehlende Vorbilder, mangelhafte Erziehung mit Werten, mangelndes Verständnis und die wenige Zeit, die berufstätigen Eltern für ihre Kinder haben.

Dadurch findet die Jugend nicht zu sich selbst. Alle Aufmerksamkeit ist nach aussen gerichtet, man vergleicht sich mit anderen ohne sich selber zu kennen. Das wiederum alles führt zu mangelhaften Persönlichkeiten, mitunter bildet sich gar keine Persönlichkeit aus.

Schließlich sind wir eine degeneritve Gesellschaft.

Immerhin, schon vor 2000 Jahren hieß es "die Jugend von heute". Also das Problem ist längst bekannt, aber diese "moderne Welt" macht alles noch viel schlimmer.

BOOT CAMPS FÜR ALLEEEE!!1!1 ;D

Früher hieß es: Manuela ärgert mich

Heute heißt es: MOBBING

Früher haben sich die Buben gekloppt...

Heute ist es Mißhandlung.

Früher mußte man sich mächtig ranhalten um seine Hausaufgaben fertig zu bekommen, nebst auf die kleine Schwester aufpassen und beim Abwasch helfen...

Heute leiden selbst 4Klässer an Burn-out...

Meiner Meinung nach haben die 68er und folgende dafür gesorgt, das es weder Werte, Normen, Anstand, Toleranz, Rücksicht, Grenzen. Verantwortung und Miteinander gibt... Alle reden von Sozialkompetenz aber die wenigsten besitzen sie.

Der Unterricht muß heutzutage am besten von einem Rechtsanwalt durchgesehen werden, damit man von den Eltern der Schüler nicht wegen einem falschen Wort verklagt wird...

Aggresionen entstehen dann, wenn man nicht weiß wo seine Grenze ist. Depressionen haben die Wenigsten...es besitzt nur kaum noch jemand "Stress"bewäligungsstrategien.

Unzufriedenheit gibt es auch nur, weil es keine Zufriedenheit mehr gibt, wie auch? Richtig schlecht geht es ja niemanden mehr heute (jedenfalls nicht den Jugendlichen)!

kadil 24.03.2012, 00:48

schlecht geht es den Jugendlichen nicht ? O.k sag das ma dennen die kaum in die Schule gehen weil sie von allen gemobbt werden und ja gemobbt is nich ägern da besteh ein unterschied aber wer den nich erkennt. -.-

1

Also ich bin nett, zumindest überwiegend im Leben, aber es liegt am Konsum verschiedenster Art der Medien usw, diese Manipolieren mich und die anderen und hinzu kommt, wir unterstützen diese Macht und verbreiten sie weiter, so einfach ist das, bestimmt hab ich noch was ausgelassen, aber egal... =P Natürlich werden wir auch bis auf das Äußerste verwöhnt, dass der Kragen platz, blöd ist aber auch, die "wahren" Jugendlichen, die für ihr Leben kämpfen, kriegen nicht mal Ansatzweise die Chance, ständig wird von wir suchen Azubis, Studenten, eben Nachfolger gesucht, aber wenn man hin geht, hört man meist, wir haben alles was wir brauchen und verzieh dich, sonst kommt mein Big Boss mit der neuen sds 16 Rapid-Gun [nur als Beispiel, now]... <xD

user1245 23.03.2012, 10:52

Man muß sich auch Manipulieren lassen...passiert es, ist es mit dem Selbstwertgefühl nicht weit her.

Die wenigsten Jugendlichen kämpfern wirklich! Die meisten warten einfach nur darauf, dass irgend jemand die Verantwortung für sie übernimmt.... Hat jemand dann die Verantwortung übernommen, heißt es: Manipulation, Bevormundung....

Der Jugend geht es viel zu gut.

0
LorenorKorosaki 23.03.2012, 17:38
@user1245

Leider muss ich dir Recht geben, aber mir ist es ya bewusst, wie ich schon sagte... =) Ya ich bin eben der Fighter u. mein Kumpel Faule, ich kann ihn auch nur überzeugen, aber nicht dazu zwingen, nur er selbst kann aus seinem Leben, ein Leben voller Existenzmöglichkeiten machen... <:D

0

Sind die Eltern so, sind die Kinder meist nicht anders. Gucken sich viel von anderen ab (Drogen etc). Haben einfach keine Lust mehr was zu tun, weil die andern es ja auch so schaffen. Traurig, aber wahr.

weil (sorry für die bezeichnung) das fast alles verwöhnte rotzgören sind...

unzufrieden weil papa mir kein iphone kauft? ich fass es nicht

depressiv? naja, ich glaub sowas kann man net verallgemeinern... des ist fast schon ein Modezustand geworden

und Aggressiv... ich glaub das liegt teilweise am geltungsbedürfnis.... zu papas zeiten hat man sich mal geprügelt und dann wars gut

heute wird erstmal grob beleidigt, dann gehts los und danach muss man froh sein wenns das war... allerdings ist auch die Hemmschwelle der aggressivität durch einflüsse aus allen richgtungen (Film, fernsehen, musik etc etc) deutlich gedrückt worden. Die jugend von heute sind es als normal an sich zu schlagen, zu beleidigen und all so ein killefitz... traurig, aber so ist meine meinung dazu

aber so eine wirkliche erklärung kann man dafür einfach nicht finden (meiner meinung nach :D)

Gruß

StHa101 23.03.2012, 07:32

AWWW kleiner nachtrag:

Natürlich nicht alle, aber ich denk mal du meinst da auch gewissen Sparten der Jugendlichen ^^

soll auch noch ganz normale geben... seltenerweise :)

Gruß

0

Kein Halt und keine Orientierung von Erwachsenen und falsche Freunde-meistens jedenfalls.

user1245 23.03.2012, 10:38

Aber wenn von den Eltern oder Erwachsenen Grenzen aufgezeigt werden und ein gewissen Halt vermittelt wird, dann nehmen es die Jugendlichen ja auch nicht an...

Dann ist die Jugend ja erwachsen genug, sich nichts sagen zu lassen....

0

sind sie nicht. ihr anteil an dem ist genauso groß wie vor 20 jahren, vor 50 oder 150 jahren. nur heute hat vor allem die krankheit depression einen namen und ist behandelbar.

Stress ohne ende und das schon ab der ersten klasse

Tauzieherin 23.03.2012, 07:34

Stress??? Habe auch Kinder (jugendlich) und kann das nicht behaupten!!!

0
Shane01 23.03.2012, 09:15
@Tauzieherin

Was heißt Stress??

Warum soll heute, in der Schule zum Beispiel, alles schlimmer sein?
Früher (auch vor meiner Zeit) wurden die Schüler "gezüchtigt" und geschlagen.

Auch in meiner Schulzeit, vor 15-20 Jahren gab es Konflikte - das wird es immer geben unter Kindern.
Wir haben uns halt mal anständig die Fresse poliert und fertig. Oder eben mal eine vom Lehrer bekommen - da hätten ja alle zum Vogeldoktor (Psychiater) müssen.

Heute reitet jeder nur auf seinen rechten und sämtlichen Paragraphen herum und wird gemobbt und blablabla....

Für mich sind das alles Schwachmaten!

0
timbatal 23.03.2012, 09:58
@Shane01

vor 15-20 jahren wäre ein lehrer der einen schüler schlägt achtkantig gefeuert worden mit klage wegen körperverletzung hinten dran. der wäre nie wieder als lehrer tätig gewesen. da nur mal so nebenbei zur info.

0
Shane01 23.03.2012, 10:01
@timbatal

Nebenbei zur Info spreche ich von Tatsachen - dieser besagte Lehrer ist jetzt sogar Direktor...

0
kadil 24.03.2012, 00:49
@Shane01

achso wegen den Mobbing Mobbing und Ägern is was anderes aber das alkzeptieren die meisten ja nich sie denken das dauerhafte ausgrenzung und schläge normal sind naja bei solchen erwachsenen wunderts mich nich sdas manche jugendliche ausichtslos sind

0
Hansepeter 24.03.2012, 14:54
@Tauzieherin

Also ich weis ja nicht auf was für einer schule deine Kinder sind aber ich bin selbst schuler aufm Gymnasium und da habe ich keine Freizeit da ich ausaufgaben habe ohne ende lernen muss ohne ende und dann noch jeden Tag bis 4 Schule habe..... Super das ist ja alles schön ruhig alles ohne Probleme und ohne Stress wilkommen bei den Teletubis des sind die einziegen die keinen Stress haben

0

Ganz normaler Pubertat ! Heutzutage wirdt uber alles eine Weltuntergangs panik stimmung gemacht.

Die Pharmamaffia wirdt es freuen.

Schau dir deren Eltern an, dann weist du es.

Weil sie alles in den Hintern geblasen bekommen und keine Aufgaben und Ziele haben. Zumindest die Klientel, die du wohl meinst.

Was möchtest Du wissen?