Wieso sind Häftlinge meistens so muskelös (Ernährung)?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Man kann auch mit schlechter Ernährung Muskulatur aufbauen, dauert halt nur länger. Und trainieren tun die, weil die sonst nichts zu tun haben, und das ein hartes Pflaster ist. 

Viele Gefängnisse bieten Kraftsport als Sportmöglichkeit an, vor allem amerikanische Gefängnisse. Als Häftling ist es ganz gut muskulös zu sein und die Menschen dort sind nicht ohne Grund da. Wenn man wegen Sachen wie Raub, Körperverletzung, Totschlag und sowas sitzt dann sind das meistens auch schon ziemlich starke Menschen die ihren trainierten Körper als Waffe eingesetzt habend und ihn im Gefängnis weiter trainieren. Zeit hat man ja genug dort..

die Häftlinge beraten sich sicherlich gegenseitig und reden viel über Sport. schließlich gibt es da ja nicht so viele neue Erlebnisse über die man pausenlos reden könnte.

Das Essen scheint ja für die Muskeln auszureichen und sicherlich kann man für sein Taschengeld auch noch irgend was anderes zu Essen kaufen.

Wie kommst du auf die Idee, dass die im Gefängnis schlechtes Essen bekommen?

die jungs dort haben nix anderes zu tun also trainieren sie regelmäßig, übrigens gibs dort auch ne art hierarchie, wer der alpha wolf sein will muss stark und einschüchternd sein

Das Essen ist nicht schlecht.. zumindest in Deutschland nicht. Häftlinge Arbeten viel und Essen wahrscheinlich auch keine Chips vor dem Fernsehen.. und Sie Trainieren wahrscheinlich auch lange was sollen sie anderes tun.

Hallo Fragelin0,

Woraus schließt du denn, dass das Essen im Gefängnis schlecht ist?

Soweit ich weiß, gibt es Auflagen was das Essen angeht. Abfall gibt es dort nicht.

I'm Gegenteil, wenn man dort arbeitet und sich von seinem Gehalt was gutes leisten will, kriegt man sogar besseres essen, als in den meisten Deutschen haushalten zu finden ist ;)

Und wer eng Zeit hat zu trainieren bekommt jeden Muskel gut definiert

Wieso schlechtes Essen? Es wird bedarfsdeckend sein - also kein Eiweiß- oder Energiemangel. Und dann ist eben alleine das Training ausschlaggebend für den Muskelaufbau. Proteinpulver braucht man nicht. Zeit zum trainieren haben die Häftlinge ja genug...

Im Knast musst du hart sein, sonst gehst du unter. Du musst ein gewisses Bild gegen Aussen präsentieren um dir Respekt zu verschaffen dies geht am besten durch Krafttraining.

Jetzt ist das Essen natürlich überhaupt nicht optimal für den Aufbau. Wenn du aber hart sein musst und du keine andere Möglichkeit hast, musst du halt deinen Weg finden, wie du aufbaust. Beispielsweise hast du draussen Bekannte, die dir Protein, Creatin oder halt auch Testosteron reinbringen. Beim Essen isst du das, was dir hilft (zum Beispiel pickst du beim Lunch das raus, was dich weiterbringt). Durch die harte Konkurrenz im Knast und all die Männer, schüttest du automatisch mehr Testosteron aus, als wenn du draussen bist und jeden Tag in dein Büro fährst um zu arbeiten, somit baust du auch schneller auf.

Du musst dir irgendwie Respekt verschaffen, sonst bist du erledigt. Wenn dir keine andere Möglichkeit übrig bleibt, schaffst du es auch irgendwie aufzubauen;)

Du guckst glaube ich zu viele Filme aber ich kann es dir sagen da die Häftlinge soviel Zeit haben trainieren Sie sehr viel

Wo hast du denn die Information her? Aus Filmen? Die sitzen 23h am Tag in der Zelle und haben Zeit..

Was möchtest Du wissen?