Wieso sind Fossilien von Landtieren und Landpflanzen viel seltener als solche von wasserlebenden Formen?

1 Antwort

Der tote Körper zerfällt wenn er mit Luft in Berührung kommt. Unter Wasser gibt es davon schon mal sehr viel weniger als an Land. An Land muss ein totes Tier in einem Sumpf versinken oder von einem Erdrutsch bedeckt werden, wenn daraus ein Fossil werden soll. Unter Wasser muss es nur auf den Boden sinken. Am Boden gibt es noch sehr viel weniger Luft als in den oberen Schichten. Oft gibt es am Boden Schlamm und wenn das tote Tier darin versinkt, wird daraus garantiert ein Fossil.

Was möchtest Du wissen?