Wieso sind Epilepsie Tabletten so stark?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Lamotrigin ist ein Antikonvulsiva (Antiepileptika), welches gegen Epilepsie und Depressionen bei bipolaren Störungen verwendet wird.

Die Zulassung gemäss Arzneimittelkompendium ist je nach Diagnose unterschiedlich:

  • gegen Epilepsie: ab 2 Jahren, empfohlen wird es jedoch erst ab 12 Jahren.
  • gegen Depressionen ab 18 Jahren

Du sieht also, dass bereits Kinder und Jugendliche Lamotrigin erhalten. Ich persönlich hatte auch keine Nebenwirkungen von Lamotrigin, doch ich bin bereits erwachsen und nehme es wegen Depressionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Esmenchen
06.08.2016, 08:47

Ich nehme es gegen Epelepsie und der Arzt sagte , daß ich aufpassen soll das niemand es nimmt der noch klein ist

0
Kommentar von Esmenchen
06.08.2016, 08:50

bei mir Dauerte es ein Jahr zu der richtigen Dosis und die habe ich immer noch (150 mg morgens und abends). Bin schon hoch. das waren die einzigen ohne Nebenwirkungen

0

Ja die Tabletten sind alle stark ,sonst wäre wohl die Wirkung nicht ausreichend.Ich kann mich erinnern ,als meine Tochter mit Tabletten gegen Krampfanfälle eingestellt wurde.Die war total müde.Mittlerweile nimmt sie die Tabletten schon über drei Jahre und es passt.Wir müssen halbjährlich zur Kontrolle,aber die Tabletten passen.Ich muss aber sagen das sind andere Tabletten als bei euch.

Die Tabletten heissen,Levatiracetam,davon morgens 500mg,abends 1000 mg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Esmenchen
06.08.2016, 09:23

Sie bekommt aber viel. kommt auch auf die Art der Krämpfe drauf an. früher bekam ich ein Medikament das ich nixht vertrug (neben Wirkungen)

0
Kommentar von Esmenchen
06.08.2016, 09:32

bei mir mussten andere her. nehme 150 mg morgens und abends

0
Kommentar von Esmenchen
06.08.2016, 09:56

dauerte aber ein komplettes Jahr

0

Vermutlich um die gewünschte Wirkung auch zu entfalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Medikamente in der Stärke von Hustendrops nunmal nicht gegen Epilepsie helfen. Bei Krampfanfällen muss man nunmal entsprechend gegen wirken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Esmenchen
06.08.2016, 15:18

leider. hatte mal sehr starke gehabt und jetzt die

0

Na du bist ja auch größer als ein Tier oder ein Kleinkind.

Dient halt deinem Schutz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?