Wieso sind Elefanten so stämmig, obwohl sie nur Pflanzen fressen?

5 Antworten

Ohne stämmigen Körperbau würden Elefanten bei gegebener Größe zusammenbrechen. Eine große Eiche kann auch nicht so schlank wie ein Grashalm stehen.

Elefanten sind zunächst einmal groß und damit schwer. Sie haben in der Umgebung, in der sie leben durch ihre Eigenschaften evolutionäre Vorteile erlangt - so haben sie zum Beispiel praktisch keine natürlichen Feinde.

Jetzt zum Thema stämmig: Die Masse eines Körpers wächst mit der Größe in der dritten Potenz. Das heißt, wenn ein Körper bei gleicher Form und Zusammensetzung doppelt so hoch, doppelt so breit und doppelt so lang ist, dann ist er achtmal so schwer. Na und? Jetzt kommt's: Das,was diesen Körper trägt - bei Tieren die Beine - genau genommen der Querschnitt der Beine - wächst nur in der zweiten Potenz - im Falle der oben angesprochenen Verdoppelung wäre der Querschnitt nur viermal so groß, also nur die Hälfte im Verhältnis zur Masse des Originalkörpers. Wenn man das Spiel nochmal treibt und den Körper nochmal verdoppelt, wäre die Masse 4 X 4 X 4 = 64-mal so groß. der Querschnitt der tragenden Knochen aber nur 4 X 4=16-mal so tragfähig - also viermal zu "dünn" im Verhältnis zum Gewicht. Deshalb ist der Querschnitt der Beine bei schweren Tieren im Verhältnis zum Körper größer (stämmiger) denn sonst würden sie wegknicken.

Das Spiel geht auch andersrum bei Verkleinerung. Deshalb haben Vögel so dünne Beine. Damit ist klar, warum es die 20-Meter-Frau nicht geben kann - jedenfalls nicht mit den tollen Beinen. Und andersherum kann es auch den unglaublichen schrumpfenden Mann nicht geben. Er würde von der Vorspannung seiner eigenen Muskeln, die ja bei dauernder Verkleinerung im Verhältnis viel zu stark würden, in Stücke gerissen. War 'n bisschen wissenschaftlich - kann man aber prima mit prahlen ;-) Shag d'Albran

Ach übrigens, die Sache mit der Ameise, die, wenn sie so groß wäre wie wir, eine Lokomotive heben könnte, ist damit auch vom Tisch. Sie könnte nicht mal sich selber heben.

das ist genetisch bedingt. die haben sich halt im lauf der evolution zu dem entwickelt, was sie jetzt eben sind. sie sind so optimal an ihrem lebensraum angepasst. ich denk die nahrung spielt nur eine untergeordnete rolle.

Was möchtest Du wissen?