Wieso sind diese Widerstände parallel und in reihe?

 - (Elektrotechnik, Schaltung, Reihe)

6 Antworten

Weil die Schaltung in dieser Aufgabe nunmal so aufgebaut ist, wie sie aufgebaut ist.

Ob sie sinnvoll ist, sei dahingestellt. Hier geht es darum, das Berechnen rund um das ohmsche Gesetz zu üben.

Ist ähnlich, wie das Rechnen-Üben mit "irgendwelchen" Zahlen in der Grundschule :).

Später, wenn die Grundlagen vermittelt wurden und es tiefer in die Elektrotechnik geht, wirst du wissen, wozu das gut war (es gibt noch viel mehr Widerstände als diese "rechteckigen Schulaufgaben-Widerstände").

Löse die Aufgabe so, wie sie ist, und alles wird gut.

Wenn die Grundlagen nicht "sitzen", hast du es sonst bei späteren Themen sehr schwer!

Woher ich das weiß:Hobby – Ich beschäftige mich schon mehrere Jahre damit.

Wenn du alle Quellen des Zweipols durch 0V ersetzt, liegt R2 || R3.

Somit ist das auch der Innenwiderstand der Ersatzquelle:



Die Leerlaufspannung ist



Mach es dir doch nicht so schwer. Zeichne mal den Schaltplan um, in einenen Stromlaufplan. Dann liegen R1 und R2 in Reihe und R3 Paralell zu R2/3. Jetzt musst du nur die entsprechenden Formeln anwenden und rechnen.

Was bedeuten die Kreise Uq1 und Uq2 ???

0

Sorry, Stimmt nicht!

0

Sind Uq1 und Uq2 Messstellen? Weil dann sind R1 und R2 in Reihe und parallel zu R3.

in der Originalschaltung ist keiner Der Widerstände in einer Reihen- oder Parallelschaltung. Es geht hier NUR um das Zweipol-Ersatzschaltung. Dieses erhält man, indem man die Spannungsquellen durch leitende Verbindungen ersetzt: dann liegen R2 und R3 parallel. R1 liegt dann aber auch nicht in Serie oder parallel - dieser ist kurzgeschlossen und somit unwirksam.

0

Du willst doch , dass man dir hilft. Warum antwortest du nicht auf Fragen?

Was möchtest Du wissen?