Wieso sind die Türken so verliebt in Erdogan?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich hörte im Radio mal, dass es vielen Türken in der Türkei wirtschaftlich seit Erdogan wesentlich besser geht als früher. Besseres Einkommen, bessere Infrastruktur.

Und solche Leute wählt man dann halt. "Wes Brot ich ess, des Lied ich sing."

so einen hatte deutschland auch mal. und die russen auch. das ist aber  schon länger her. der türkische wird sich da nicht so lange halten

Kommentar von Bambi201264
29.07.2016, 15:11

Hoffentlich...

1

Das hat was mit der immer noch konservativen Erziehung zu tun. Schau Dir mal den Blödsinn mit der Kopftuch- oder Burkapflicht an. Wie kann man seine Frauen nur dazu zwingen, bei solchen Temperaturen so rum zu laufen? Sind die türkischen Herren nicht Manns genug, ihre Frauen so rum laufen zu lassen, wie sie es auch tun. Die Frauen sind doch nicht permanent auf Seitensprünge aus. Sollen doch alle sehen, was sie für tolle Frauen haben. Oder traut man seiner Frau nicht, weil sie gezwungen wurde den Mann zu heiraten?
Und genau so funktioniert es mit der Erziehung zur Erdoganliebe. Alte Muster werden immer wieder beigebracht, ohne Widerspruch zu dulden. Man könnte ja sein "Gesicht verlieren".
Dieses undemokratische Leben, in den meisten türkischen Familien, kann ich nicht verstehen. Ich denke, die sind hierher gekommen, weil Sie ein besseres Leben wollten? Gilt das nur für ihre Männer und nicht für Ihre Frauen? Und warum liebt man einen Mann, den man nicht kennt und der eigentlich für das Schlechte in ihrem" Heimatland" steht? Undemokratisch, Frauen feindlich, despotisch, nazistisch, narzisstisch. Langsam ist es Zeit um zu denken.
Ich denke, die wollen in die EU. Mit der Wiedereinführung der Todesstrafe, um seine Feinde los zu werden, wird das wohl nicht gehen.
Liebe Grüße, 🐺

"Die Türken" sind keineswegs verliebt in Erdogan.

Es ist eine kleine, aggressive Minderheit die in den Medien vorgezeigt wird.

Wenn du im deutschen Fernsehen die Interviews mit türkischen Mitbürgern verfolgt hast, ergibt sich meist folgendes Bild.

"Türke A"  spricht in klaren verständlichen Worten, dass er die aktuellen Vorgänge in der Türkei nicht gut findet.

"Türke B" stammelt ins Mikrofon > "Erdogan gut"

Beides sind unsere Mitbürger, den Intelligenzunterschied hast du sicher bemerkt.


Verfolgungswahn und schlimmste Minderwertigkeitskomplexe treiben viele in die Fänge irgend eines "FÜHRERS" - der sie als "Herrenmenschen" erscheinen läßt, die außerdem noch den "einzig wahren" Glauben haben, der Ungläubige meidet wie die Pest.

. "Mir san Mir" --- türkisch :-(

.. Deutschland hat für die Blindheit und Gutgläubigkeit seines Volkes bezahlt - die Rechnung für die Türkei wird ebenfalls nicht gering ausfallen

Sehr gute Frage, wer die beantwortet, bekommt sicher den Psychologie-Nobelpreis :)

War ja mit Herrn H. & den Deutschen und Herrn St. & den Russen genau so.

KP: Massenhypnose?  Hysterie?

Bilder von Menschenmassen, die um eine Säule versammelt sind, auf der Bilder von Erdogan befestigt sind.

Selektive Wahrnehmung? Wenn Erdogan dafür sorgt, daß nur solche Bilder verbreitet werden (können) - tja, dann kann man das abweichende Verhalten seiner Gegner auch nicht sehen. Wobei es momentan vermutlich auch nicht ungefährlich sein dürfte, sich als politischer Gegner Erdogans öffentlich zu äußern. Man könnte ganz schnell einer Reinigungsaktion zum Opfer fallen. Und wenn man sich nicht öffentlich äußert - wer weiß schon, welcher Nachbar sich nicht gerade Vorteile als Denunziant ausrechnet? Gerade wenn wir die deutsche Geschichte betrachten, sollten uns einige Bilder überaus bekannt vorkommen, oder?

Was möchtest Du wissen?