Wieso sind die Menschen so gleichgültig was die Natur und unseren Planeten angeht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wir wären  nicht die erste Zivilisation, die deshalb untergeht, weil sie ihre Umwelt zerstört hat.

Diejenigen, denen das bewusst ist, sind halt leider in der Minderheit gegenüber den Dummen und Geld- bzw- Machtgierigen.

Ich sehe es völlig anders - in letzter Zeit findet ein Umdenken statt - es ist schon eine Generation am Start , der hemmungsloser Konsum zumindest fragwürdig erscheint . Immer mehr Bestrebungen in meinem Umfeld gehen in die " richtige " Richtung . Schon das massive Infragestellen des unmäßigen Fleischkonsums in der westlichen Welt ist doch ein gutes Zeichen . 

Schau dich um - du wirst es an allen Ecken bemerken , und keiner hindert dich , deinen Teil beizutragen !

Nennt man natürliche Selektion, ein zerstören unsere eigene Umwelt und deswegen werde. Wir aussterben

Allen sollte klar sein, dass wir dabei sind, unsere eigene Umwelt, vor allem die unserer Kinder, zu zerstören.

Allen sollte klar sein, dass jeder einzelne von uns einen nicht unerheblichen Teil dazu beiträgt - in welcher Form auch immer.

Alles das ist uns trotzdem egal.

Damit ist der Mensch in meinen Augen nicht der (selbst ernannte) "homo sapiens", sondern schlicht eine Fehlentwicklung der Evolution, die von der Erde verschwinden wird.

Find ich ist ein bisschen unfair zu sagen.
Es gibt so einige Organisationen weltweit, die sich für die Natur einsetzen. Hier in Deutschland beispielsweise den Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland. Die können sicherlich auch Deine Hilfe gebrauchen, wenn Dir viel an der Natur liegt.

Was möchtest Du wissen?