Wieso sind die IS so dermaßen grausam?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Das erschreckende aus Beobachtungen in vielen Kriegen und aus wissenschaftlichen Untersuchungen: Ein großer Teil der Menschen ist dazu fähig, wenn ihnen eine Rechtfertigung und Straffreiheit gegeben wird und wenn nur einer damit anfängt. Die völlige Verrohung kann unter Umständen in wenigen Tagen erfolgen und das selbst bei Menschen, die zuvor noch zivilisiert und kultiviert waren.  Die Zivilisation ist nur ein ganz dünner Mantel, durch den schnell die wahre Natur des Menschen durchkommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie haben eine sehr spezielle Koran-Auslegung. Der Koran liefert äußerst viel grausames Material, dass, dieses "Material" isoliert betrachtet, Terror rechtfertigt. Das betrachtet der IS als einzige Wahrheit und meint durch grausamste Taten, im Sinne des Korans, gut zu handeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Menschen sind grausam, wenn sie Krieg führen. Damit will ich den IS aber überhaupt nicht verteidigen. Es ist etwas sehr menschliches, diese Grausamkeit.  In jedem Land das Krieg führt, in dem Krieg geführt wird oder geführt hat, gibt es diese Grausamkeiten. Weil Menschen Krieg führen. Selbst ohne Krieg gibt es viele Grausamkeiten. Ich finde es zum Beispiel auch sehr grausam, wenn Familienväter hier in Deutschland ihre Familie ausrotten, weil sie mit ihren Schulden nicht mehr klarkommen und mit dieser Schande nicht mehr leben können. Und wir haben in Deutschland keinen Krieg.

Es gibt in jeder Bevölkerung(auch in Deutschland) einen Anteil von etwa 5 % an Menschen, die zu allem fähig sind. Die muss man nur finden und dann "umdrehen". Die machen dann alles. Siehe Juden und Hitler. Dort gab es mindestens genauso viele grausame Taten.

Oder: im 2. Weltkrieg haben sich Soldaten in der Erde eingegraben um einen gegnerischen Panzer, der über sie hinwegfuhr, mit einer panzerbrechenden Waffe  zu zerstören. Oft wurde dieses Loch von Panzerfahrern entdeckt. Dann hat sich der Panzer auf diesem Loch einfach einmal gedreht. Das haben aber alle gemacht.

Oder wenn Menschen von Drohnen einfach so ermordet werden. Ohne Gerichtsverhandlung, ohne dass ein Krieg stattfindet usw. usw. Das finde ich mindestens genauso grausam. 

ABER: ich schaue mir solche Videos nicht an. Ich lese mal darüber und dann ergeht es mir ähnlich wie dir. Auch wenn ich über die Taten der IS lese, weil ich alles derartige ablehne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

...das erzeugen von Angst ist teil ihrer perfieden Terrortaktik - es sind Terrorristen, die Angst bewusst als strategisches Machtinstrument und Waffe einsetzen.

Was willst du von Verbrechern erwarten? Denen ist jedes Mittel der psychologischen Kriegsführung recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. muss ich mich immer wieder darüber wundern, dass sich menschen solche videos ansehen.................:)

2. leben die muslimsichen terroristen ÜBERALL auf dieser welt den glauben und ihre schriften nach ihrem verständnis aus und dass liegt daran, dass eben diese schriften viele anstiftungen und gebote zum töten von allen möglichen menschen und menschengruppen beinhalten und zudem, dass diese schriften völlig unverständlich, doppeldeutig, widersprüchlich und kriegerisch sind............

die ganzen märchen, von wegen, der islam wäre friedlich und die schriften seien verständlich, widerlegen ALLE terroristen dieser welt, die diese religion nutzen, egal ob man sie daesh nennt, al-quaida, boko haram, taliban, el nusra front oder sonstwie nennt...........und die grössten lügner in dieser religion sind dann die, die imme rbehaupten, solche terroristen sind keine muslime........... ist ja auch einfacher, sowas zu behaupten, als zugeben zu müssen, dass diese religion mit ihren schriften nicht dass ist, was die gläubigen allen anderen immer vorgaukeln............

der islam ist NICHT menschlich, NICHT friedlich, NICHT verständlich und schon gar NICHT die wahre religion..................:)

frohes fest...............:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Allesisok1
24.12.2016, 18:19

danke ja :) dir auch :) ich bin so blöd dass ich das Video angesehen habe..... bin übelst depressiv

0

Solche Gewaltexzesse gibt es immer wieder überall auf der Welt. Was Menschen dazu bringt ist schwer zu sagen. Die einen führen das auf chaotische  Strukturen zurück - aber solche Exzesse finden auch in geordneten Systemen statt. In Syrien hat das lange herrschende Chaos und die Geschichte aus Unterdrückung sicher den Hauptanteil, dass sich aus dem Machtvakuum ein Gesetz der Gewalt gebildet hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Iamiam
24.12.2016, 13:33

die Folter des syrischen Geheimdienstes(und vieler anderer auch, die USA gehören zunehmend dazu, teilweise delegieren sie es ja auch an andere Länder!) ist weiterhin systematisch und noch viel grausamer, auch das muss man sehen, es ist eben alles relativ!

0

Naja, wie sonst sollte so ein Häufchen Elend Aufmerksamkeit erzielen?

Denn diese Aufmerksamkeit ist es schließlich, die Menschen glauben läßt, die Terroristen seien eine Bedrohung.

Denn wenn eine Gesellschaft dies glaubt, schafft sie durch den Druck der irrationalen Menschen ihre eigenen Werte ab und schreit nach mehr Sicherheit.

Dies führt dann dazu dass man genau das tut, was die Terroristen erreichen wollten. Man stellt sein eigenes System in Frage und beginnt es abzuschaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Iamiam
24.12.2016, 13:58

Genau das! Gemessen an anderen Todes-/Verletzungsursachen ist der Terrorismus ein verschwindend kleines Phänomen.

Die Angst davor wird aber auch von unseren Staatsorganen geschürt (klugerweiswe in Maßen, damit es berechenbar bleibt) und die Presse lügt zwar nicht, aber sie macht da voll mit.

Ausweitung der Staatsgewalt, damit nicht bei uns ein Terror in ganz anderer Richtung (wieder) aufkommt, wie wir ihn zB seinerzeit von der RAF hatten (damals hat unsere Presse samt Öffentlichkeit regelrecht hysterisch reagiert und die Geheimdienste bzw Staatsorgane sind auch vor Morden ihrerseits nicht zurückgeschreckt: ich meine nicht Bader-Meinhoff, -das scheint wirklich Selbstmord gewesen zu sein- sondern Grahms (oder so ähnlich, der von einem Einsatzkommando noch schnell erschossen wurde, obwohl schon wehrlos)

0

Bei Grausamkeiten muss man nicht auf den IS warten: Bei uns wurde auch gefoltert und gemordet, gerädert, geröstet und gepfählt im Namen des Christentums. Ist zwar schon eine Weile her, weil unsere Gesellschaft sich weiterentwickelt hat, aber weder das eine noch das andere liegt an der Religion per se!

Man sollte die Kraft und den Einfluss der Religionen auch nicht überschätzen, sie dienen meist nur als Deckmantel für ganz andere Absichten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Agentpony
23.12.2016, 21:41

Welche Relevanz für die Frage bitte haben Taten, die seit hunderten von Jahren verpönt und verboten sind?

Mal wieder zuviel Schuldgefühle gefrühstückt?

2

fanatisches menschenverachtendes bewußtsein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil das der alternative Islam schlechthin ist. Perfide Taktik, die lautet Angst und Terror. Gebt klein bei oder euch gehts genau so.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Estens ist der Islam grausam und zweitens haben sie ja sonst nicht mehr viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Leute werden gebrochen, manipuliert und zu Massentötungsmaschienen ausgebildet, indem man ihre Religion ausnutzt. Ihnen wird vermittelt, dass man mit dem Kampf gegen "Unheilige" ins Paradies kommt. So ist das leider :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?