Wieso sind die Elemente in der PSE untereinander geordnet und nicht der reihe nach nebeneinander?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Warum hat nicht jeder Monat einen eigenen Namen? Sie sind doch alle verschieden.
Also benenne ich sie nach dem Alphabet:
Jetzt haben wir den 4. Alex, dann kommt Benni, dann Cäsar, ... dann Zacharias. 27 Monaten später wird es weiblich, Annabelle, Berta, Clara ... Xantippe, Yolanda, Zarah

Natürlich ist das Quatsch. Denn obwohl kein Monat wie ein anderer ist, und nicht mal ein Januar wie der andere, gibt es doch einen regelmäßigen Ablauf.
Ein Januar kann nie das selbe Wetter wie ein Juli haben, auch wenn sie Dörte und Detlef heißen.

Und so wie sich das Wetter jedes Jahr so ungefähr wiederholt, haben auch gewisse Elemente ungefähr dieselben Eigenschaften.
Jede Periode fäng mit einem Alkalimetall an, als vorletztes kommt ein Halogen, am Ende ein Edelgas.

OK, die erste Periode ist da noch etwas unterentwickelt, denn Wasserstoff ist weder Alkalimetall noch Halogen. Sozusagen beides zugleich und keines richtig.

Die Eigenschaften ändern sich periodisch, also immer auf ähnliche Weise wiederkehrend.
Daher ordnet man die Elemente in ein Periodensystem.

Die Anordnung kann durch das Orbitalmodell erklärt werden.

Vereinfach gesagt, kann eine Periode nur eine bestimmte Anzahl an Elektronen beherbergen. Innerhalb einer Periode nimmt also mit steigender Ordnungszahl die Elektronenzahl zu. Ist die max. Anzahl an Elektronen erreicht, muss eine neue Periode anfangen.

LG

Plexxer 04.12.2015, 18:03

Danke sehr :P

1

Hat mit dem schalenmodell der Atome zu tun. Untereinander sind die schalenanzahlen verschieden, nebeneinander die Anzahl der Elektronen auf der äußeren schale.

Was möchtest Du wissen?