Wieso sind die Buchstaben der Tastatur gerade so angeordnet?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Dazu muss man einige Jahre zurückgehen und wird dann feststellen das man damals den Übergang vom Schreibmaschinen-Layout hin zum Computer nicht allzu schwer gestalten wollte, darum hat man einfach das Layout der Anordnung der Buchstaben auf der Schreibmaschine für die Tastatur übernommen.

Und warum hatte die Schreibmaschine ein solch Schreib-”unfreundliches” Layout? Man wollte verhindern das sich die “Haken” der Schreibmaschine beim schreiben nicht zu schnell ineinander verhaken und hat daher Tasten, welche häufig verwendet werden, so weit wie möglich voneinander entfernt platziert, damit verkanteten sich die Haken seltener und der Schreibfluß konnte erhöht werden.

Auszug aus einem Blog.

Das selbe hab ich auch mal im TV gesehen. Also denke ich das auch stimmt :D

0

Die Buchstaben, die häufiger vorkommen sollen halt leicht zu erreichen sein, wenn man im Zehnfingersystem schreibt. Deshalb sind bei uns z.B. x und y ganz nach unten links verschoben. Auf englischen Tastaturen, ist das y aber dafür gut zentral gelegen (wo bei uns das z ist), weil im englischen Sprachraum das y viel häufiger vorkommt.

 

Das geht auf die Konstruktion der ersten mechanischen Schreibmaschinen zurück. Damals wurden die Buchstaben durch den Tastendruck noch an langen Hebeln hochgeschnelltt und auf das Farbband geschlagen. Dabei zeigte sich, dass sich diese Hebel bei einer "logischen" Anordnung" der Tasten ständig beim Hoch- und Zurückschnellen ineinander verhakten. Daraum hat seiner seit der Amerimanische Verband der Ingenieure (ASCII, soetwas Ähnliches wie unsere DIN-Normenbehörde) die heutige Anordnung der Tasten als Norm festgelegt.

Das ist eigentlich heute Unsinn, aber aller Versuche, das zu ändern, sind bislang gescheitert.

es gab unterschiedliche systeme, heute sind diese gerade so angeordnet das deine 2 Hände von ihrem Zentrum aus die am häufigsten benutzen Tasten erwischen desswegen hat jede Sprache auch ne andere Tastaturanordnung, auch wenn sie ungefähr gleich sind

Es ist so angeordnet, damit man beim 10-Finger-Schreiben die Buchstaben möglichst gut mit den wichtigsten vier Fingern (Zeige- und Ringfinger) erreichen kann. Auch wurde die Häufigkeit der Buchstaben mit einbezogen. Englische Texte kann man schon schlechter schreiben, auch wenn einem die Sorache geläufig ist.

Bei der Schreibmaschine gab es metallene Hebel mit den Buchstaben/Zahlen/Zeichen. Diese wurden so angeordnet, dass sich die Typenhebel möglichst wenig verhakten.

weil man so schneller schreiben kann, da die Buchstaben, die oft nacheinander kommen (im Deutschen, daher gibt es auch eine Deutsche Tastatur), nahe beieinander liegen, Vorraussetzung ist, dass man das Zehnfingerschreiben beherrscht.

Die amis haben bis auf ein paar Änderungen die gleiche Tastatur, aber andere Wörter ;)

0
@Symmi

ja, aber die Unterschiede der Tastatur sind in den sprachl. Unterschieden begründet.

0

Weil so die häufig genutzen Buchstaben wie "e, i, h, a, s...." am leichtesten erreicht werden können.

Die Anordnung basiert auf der Häufigkeit der in der Sprache vorkommenden Buchstaben.

soweit ich weis hat das nen Deutscher Nähmaschinenbauer aus der Nähe von Dresden für die Schreibmaschine so angeordnet das die im deutschen häufigen Buchstaben beim Blindschreiben von den mittel und zeigefingern bedient werden können

weil man so am besten schreiben kann (war bei der schreibmaschiene auch schon so)

Was möchtest Du wissen?