Wieso sind die Angebote in der Mitfahrbörse so teuer?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt Fahrzeuge, die verbrauchen 5 liter Diesel/100km, und es gibt Fahrzeuge, die verbrauchen mehr als 10 liter Super/100km. Das wäre dann schonmal mehr als das doppelte.

Wenn ich als Mitfahrer in einem bis auf den letzten Platz besetzten Kleinwagen mitfahre oder aber in einem größeren Mittleklassewagen die ganze Rückbank für mich alleine habe wäre mir persönlich schon einen Preisaufschlag wert. Genauso wie der Komfort, der im Mittelklassewagen deutlich angenehmer ist, als in einem Kleinwagen.

Bei der Bahn gibt es ja auch 1.Klasse und 2.Klasse.

Dann haben die Anbieter ja auch etwas an Zeitmehraufwand durchs mitnehmen.

Ich habe sehr lange Leute mitgenommen auf der Strecke Berlin-Koblenz. also 600km. Ich wollte niemals so viel wie möglich an den Mitfahrern verdienen, sonder in erster Linie Gesellschaft auf der langen Fahrt haben, deshalb habe ich auch immer nur 2 Personen mitgenommen auch damit die es bequemer haben.

Vielleicht gibt es allerdings auch ein paar Fahrplatzanbieter, die den Preis so hoch wie möglich ansetzen um a) soviel wie möglich zu verdienen, oder b) um die Mitfahrer vorher zu selektieren, nach dem Motto "keine armen Penner". Auf den Strecken Berlin-Koblenz oder Berlin-Frankfurt war damals besonders zum Wochende die Nachfrage immer sehr viel höher als das Angebot.

Vergiss bitte auch nicht, dass bei einem PKW nicht nur die Benzinkosten Geld kosten, sondern auch die Abnutzungskosten des PKWs und damit in Verbindung stehende Reparaturkosten im Raume stehen.

Das die Kosten im allgemeinen hoch angesetzt sind kann ich nicht wirklich bestätigen (als Fahrer sowie auch als Mitfahrer), denn im Vergleich zur Bahn hat man einen besseren Service (Pünktlichkeit, ggf. wohnortnahe Abholung bzw. Abgabe, Musik, Kommunikation usw.). Das man beispielsweise mit einem Fernbus günstiger kommt ist keine Frage. Wenn man die Anzahl der Plätze rechnet bzw. Anzahl der Personen die mitreisen ist das auch kein Wunder. Hier verteilen sich die Kosten besser als wenn man nur drei Mitfahrer hat, die zusammen die Kosten teilen.

Es sei noch zu erwähnen, dass der "Platzhirsch" der Mitfahrerportale (blablacar) eine saftige Provision für Fahrer UND Mitfahrer vom Fahrpreis abzieht und somit viele Fahrer gezwungen sind die Mitfahrerpreise anzuheben.

Es gibt immer mal teure Angebote aber natürlich kommt es auch auf das Auto an was genutzt wird und was dieser für ein Komfort anbietet das solltest du dann vorab erfragen.

Was möchtest Du wissen?