wieso sind Deutsche Filme und serien viel schlechter?

18 Antworten

das ist ein eher subjektiver eindruck. du hast dich an den Angelsächsischen und oder japanischen Stil schon so gewöhnt, dass dir deutsches Kulturgut hier "schlecht" vorkommt...

fakt ist, es gibt so wohl aus Japan als auch aus den USA oder Deutschland, ja sogar aus Finnland schlechte filme. es gibt aber aus den genannten ländern auch sehr gute filme. 

Schade finde ich es eigendlich auch immer, wenn wir versuchen mit der sogenannten kulturellen anlehnung zu arbeiten. also einen auf US film zu machen, um einen deutschen film oder eine deutsche serie "cooler" zu machen.  meistens geht das nämlich gründlich in die Hose.

wie gesagt. ich verstehe, dass du mit deinen sehgewohneheiten auf die USA und Japan fixiert bist, mag es allerdings nicht, wenn du deswegen anderes Cineastische Gut als minderwertig bezeichnest.

lg, Anna

Wirklich gute Filme gibt es heute kaum noch. Auch nicht aus den USA. Die meisten Blockbuster gehen nur noch auf Spezialeffekte und die Handlung leidet sehr darunter. oder es gibt nur noch Remakes oder die zigste Fortsetzung.. Aus Japan kommen natürlich auch gute und schlechtere Anime. Einige sind wirklich sehr gut andere weniger so wie bei jedem Genre . Aber ein Film ist nicht wirklich gut nur weil er gut gemacht ist und Spezialeffekte hat. Hier gibt es auch einige die Okay sind aber auch Hollywood macht heute kaum noch wirklich gute Filme.  Aus Deutschland kommen viele schlechte aber auch einige gute Filme selbst wenn sie nicht so gut gemacht sind. auch wirklich gute Serien sind sehr rar. Egal aus welchem Land sie kommen. 

Liegt wohl auch am Ruf/Image und vielleicht auch daran, dass die Film/Serien-Industrie in anderen Ländern längere Geschichte hat oder generell die Branche und die Connections in manchen Ländern um einiges engmaschiger und konzentrierter sind.

Aber die Serie "Alarm für Cobra 11" hätte ich jetzt eher weniger als Beispiel genommen, wenn man beweisen will, dass auch Deutschland gute Formate produziert. (Um es mal freundlich auszudrücken).

habe es nur genannt weil die folgen die ich davon geschaut habe mich unterhalten haben. ^^

0
@DerLouser123

Also findest du "Alarm für Cobra 11" eher gut aus Gründen der Unterhaltung oder findest du tatsächlich auch die Story, die schauspielerische Leistung und die Special-FX qualitativ hochwertig?

0

Das ist eine kulturelle Eigenart. Der deutsche Unterhaltungsfilm ist in der Regel so wie er ist. Will man besseres sehen, muss man aufs Autoren- und Independent-Kino zurückgreifen. Da offenbaren sich dann die Stärken der deutschen Regie. Viele amerikanische Unterhaltungsfilme täuschen ihre Unzulänglichkeiten durch Effekte weg. Da jetzt Anime noch als Vergleich hinzu zu ziehen ist ein wenig schwer, weil wir ja jetzt nicht über deutsche oder amerikanische Zeichentrickfilme gesprochen haben. Wenn man aber auf japanische Realfilme und Serien schaut, sind die auch sehr von kulturellen Eigenarten geprägt. Japanisches Kino insbesondere wirkt oftmals wie eine TV Produktion. Was man aber den Japanern hoch anrechnen muss, ist die Tatsache dass sie wirklich JEDE Idee, die sie zu haben scheinen auf die Leinwand bringen, egal wie abstrus sie für den Rest der Welt erscheinen mag.

Hollywood ist die Hauptstadt der Filmindustrie, denn dort gibt es die besten Voraussetzungen für gute Filme:

Die meisten großen Filmunternehmen kommen aus Amerika (Disney, Warner Bros., Universal, Paramount, ...). Und diese Unternehmen haben auch das meiste Geld, um die teuerste Ausstattung, das beste Personal und die bedeutendsten Schauspieler einzukaufen.

Dazu kommt, dass es enorm viele englischsprachige Schauspieler gibt! Dadurch gibt es bei englischen Filmen eine große Auswahl. Viele wichtige Schauspieler, deren Muttersprache Englisch ist, gehen nach Hollywood.

Was möchtest Du wissen?