Wieso sind 1,5 Millionen Polen, Vietnamesen, Israelis und Australier so gut zu integrieren in Deutschland?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Alle diese Menschen akzeptieren die Gleichstellung von Mann und Frau nach dem deutschen Grundgesetz. Das ist bei anderen Gruppierungen weniger der Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hängt es damit zusammen, dass aus diesen Gruppen keine (oder kaum) Wirtschaftsflüchtlinge zu uns kommen. Gerade bei den Aussis sind es hauptsächlich gut ausgebildete Menschen, die hier schnell Arbeit finden und zum großen Teil der Liebe oder familiären Wurzeln wegen her kommen. Ähnlich bei den Israelis. Vorfahren in D, mit der Sprache aufgewachsen. Die Sprache ist meiner Meinung nach das A und O. Die Polen sind oft im 2. Weltkrieg Vertriebene, die ebenfalls Deutsch gelernt haben - von Haus aus. Bei den Vietnamesen ist es wohl Familienzusammenführung - die sind ja aber auch für ihren Fleiß bekannt. UND: sie alle leben Religionen aus, die der unseren ähnlich sind. Christlich halt.  Dadurch haben sie ähnliche Moral-und Sozialvorstellungen wie wir hier in Europa. Ich finde Deine Frage echt gut und interessant und verfolge die Antworten weiter. Schönen Abend noch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Crack
16.05.2016, 21:18

Vielleicht hängt es damit zusammen, dass aus diesen Gruppen keine (oder kaum) Wirtschaftsflüchtlinge zu uns kommen.

Wenn man die selbe Definition anwendet die aktuell auf die Kriegsflüchtlinge projiziert wird, nämlich das diese nicht im nächst-sicheren Staat bleiben sondern weiter wandern, sind sämtliche Ausländer die seit den 60er Jahren nach Deutschland kamen als Wirtschaftsflüchtlinge anzusehen.

Denn alle gingen nicht nur dorthin wo sie leben konnten - sie gingen dorthin wo sie vermeintlich am Besten leben würden.

2

Sie haben wahrscheinlich keine Religion die ihnen vorschreibt, andersgläubige Menschen als minderwertige Ungläubige zu betrachten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Polen Israelis usw. Sind leute die wirklich vom krieg oder aus sonst einem grund geflüchtet sind und sie sind/waren dankbar das man sie hier aufnimmt und haben nicht auf tausend euro im monat gehofft und volle Verpflegung.

Die heutigen kommen her weil sie geld brauchen und meinen hier werden sie millionäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?