wieso setzt sich kalk ab?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das funktioniert in der Realität auch gar nicht. Zumindest ist es schwierig.

Die Theorie:

Kalk = CaCO3 (also Calcium-Carbonat)

Wenn man eine gesättigte Lösung von CaCO3 hat, dann befinden sich darin die getrennten Ionen Ca 2+ und CO3 2-. Wenn man jetzt entweder noch mehr Calcium oder noch mehr Carbonat hinzufügt, so fällt der Kalk aus. Denn die Sättigungskonzentration wird überschritten.

Athemluft enthält CO2. Wenn man in Wasser ausathmet, kann sich das Gas im Wasser lösen. Dabei bildet sich Carbonat. CO2 + H2O -> H2CO3 -> 2H+ + CO3 2-

Damit das funktioniert muss man aber eine ganze Weile blubbern. Und der Kalkschleier ist schlecht zu sehen.

Noch Fragen?

0
@bruno84

Kalkwasser ist etwas anderes als das, was man als kalkhaltiges Wasser bezeichnet. Aus dem würde, wenn man Kohlendioxid hineinbläst, kein Karbonat ausfallen. Im Gegenteil. Eine Kalktrübung würde sich wegen der Bildung von Hydrogenkarbonat auflösen. Man fügt ja Säure (Kohlensäure) hinzu.

0

Kalkwasser ist eine Calciumhydroxidlösung. Es bildet sich also Calciumkarbonat, weil die Atemluft viel CO₂ enthält. RG: Ca(OH)₂ + CO₂ ➔ CaCO₃↓ + H₂O

Was möchtest Du wissen?