Wieso sehen wir unter Wasser nur verschwommen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Linse des menschlichen Auges ist auf die Luft als Umgebung abgestimmt.

Wasser hat eine andere optische Dichte als Luft. Daher stimmen die Brechungswinkel der Linse im Wasser nicht mehr mit der gewohnten Umgebung überein.

Als Ergebnis sehen wir alles unscharf.

Dies könnte durch eine "Unterwasser" Brille oder entsprechende Kontaktlinsen ausgeglichen werden, die den Dichteunterschied optisch ausgleichen. Mit diesen Hilfsmitteln würden wir jedoch in der Luft nicht scharf sehen können.

Aber was ist mit einer Taucherbrille? Damit sehen wir doch auch außerhalb des Wassers scharf.

0
@Comment0815

Die Taucherbrille hat eine planebene Scheibe und einen Luftzwischenraum zwischen Auge und Wasser. Hier hast du immer den Übergang Auge Luft, egal ob du im Wasser bist oder an der Luft.

Das beschriebene Phänomen tritt nur auf, wenn das Wasser direkten Augenkontakt hat.

0
@Interesierter

Achso. Ja ok. So hab ich mir das gedacht; dann hab ich dich nur falsch verstanden. Ich habe deine Aussage so interpretiert, dass man mit der Taucherbrille nur unter Wasser aber nicht außerhalb scharf sieht. Aber dann war das wohl nur ein Missverstädnis.

0

Das hat was mit der Lichtbrechung zu tun.

Die Lichtbrechung hängt vom Übergang zweier unterschiedlich optisch dichter Medien ab. DIe Linse des Auges ist nur wenig optisch dichter als Wasser, aber viel Dichter als Luft. Deswegen verliert die Linse also unter Wasser fast ihre gesammte Wirkung!

weil das medium wasser nicht so durchsichtig ist wie luft, ausserden sind unsere augen nicht zum unterwasser sehen geeignet, wir sind keine fische.

"oder am im Physikunterricht Viel thematisieren veränderten Lichtbrechungverhalten"

in der tat...

Das ist die Lichtbrechung im Wasser !

Was möchtest Du wissen?