Wieso sehe ich Laserstrahlen erst wenn ich sie mit Kreidestaub bestäube?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Laserstrahl geht - ganz einfach gesagt - nur immer geradeaus. Wenn er also nicht direkt ins Auge leuchtet, siehst Du erst dann etwas, wenn er die Wand trifft und einen kleinen Lichtfleck macht. Staub in der Luft trifft er aber auch. Daran wird ein winziger Teil des Strahls reflektiert und Du siehst die Staubteilchen als winzige Lichtflecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Strahlen kannst du auch dann nicht sehen. Der Kreidestaub reflektiert nur das Licht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auch der Staub ist ein fester Gegenstand, der Strahl wird dadurch sichtbar, an der Stelle wird er gebrochen. Es fehlt an der Wand. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil das Licht des Lasers auf gerader Strecke nie dein Auge erreicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir scheint, mit deinen zahlreichen Kurz-Fragen willst du einfach deine Hausaufgaben, ein Arbeitsblatt, von Fremden ausfüllen lassen...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie dann eine Fläche zum reflektieren haben; "normales" Licht sieht man ja auch nur, wenn es reflektiert wird (oder einem direkt in die Augen scheint, aber dann sieht man auch laser)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?