Wieso schreit mein baby?

6 Antworten

Könnte auch daran liegen, dass er anfängt zu zahnen, das kann schon schmerzen und auch zu Schreikrämpfe führen. Dann würde ich empfehlen einen Beißring oder etwas ähnliches zu besorgen.

Da gibt es auch welche mit flüssiger Füllung, den kann man dann in den Kühlschrank legen und erst bei Bedarf rausholen, damit er schön kühlt.

Ist aber nur eine Vermutung, liebe Grüße :)

Wenn der Arzt keine körperlichen Ursachen gefunden hat - und auch an deinem Ernährungsplan/ der Milch für das Baby nichts auszusetzen hat - dann wird er wohl davon überzeugt sein von seiner Aussage: "Das ist eine Phase".

Welche Möglichkeit hat denn ein Baby in diesem Alter, um den Eltern klar zu machen "Hallo, ich bin wach, mir gehts grad nicht gut! Haltet mich, schaukelt mich, kuschelt mit mir, gebt mir Nähe, gebt mir meine Milch, wickelt mich, ich fühl mich bäh, meine Verdauung spinnt, mir sitzt ein Rülpser quer, ich habe Angst...." etc pp. Eben, nur glucksen (zufrieden) und weinen bzw. schreien (etwas stimmt nicht).

Es gibt etwas, das nennt man Dreimonats-Kolliken. Der Körper des Babys entwickelt sich ja stetig weiter, die Funktionen des Verdauungsapparates entwickelt sich stetig weiter. Und wenn da dann mal was mit dem "Essen" blöd läuft, schlägt sich das auf den Bauch/ Darm nieder.

Stillt man, dann kann es sein das das was die Stillende gegessen/ getrunken hat sich negativ auswirkt auf das körperliche Befinden des Säuglings.

Probiert man zu zügig hin und her zwischen den diversen Milchsorten/ Herstellern von der Milch zum anrühren (für Fläschchenmilch) wirkt sich das negativ auf die Verdauung aus. Das führt dann auch zu Bauchweh.

Ich könnte das garnicht, mich um jemanden kümmern der mir nicht sagen kann was er/sie will/denkt/fühlt. Egal ob Baby, Haustier oder kranke Person.

Ich würde mich dann die ganze Zeit schuldig fühlen, dass ich sie nicht verstehe.

War bei meiner Tochter auch so. Ich konnte die Uhr danach stellen. Nach 3 Monaten war es vorbei.

Gute Nerven wünsche ich Dir

Die Zeit geht auch vorbei.

mit wie viel monaten hat es den bei deiner kleinen angefangen ?

lg

0

Vlt. hat er Bauchschmerzen. Besorge Dir Kümmelöl und reibe das Bäuchlein rund um den Bauchnabel damit im Uhrzeigersinn ein.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – mehrfache Mutter und Oma

Was möchtest Du wissen?