Wieso schreien Menschen wenn sie Angst haben?

6 Antworten

Ist ein Reflex um andere zu waren, hilfe zu empfangen den Gegner abzuschrecken

Schreien dient grundsätzlich erst einmal der Warnung, der Aufmerksamkeit oder der Abschreckung, je nach Situation. Schreien im Rudel macht einfach Spaß.

Ich schreie in Fahrgeschäften immer dann, wenn alle anderen still sind. Das ist lustig und trägt zur Unterhaltung bei.

Dass Du niemals unkontrolliert schreist, glaube ich Dir nicht. Dieses Verhalten ist angeboren. Vermutlich warst noch nie ernsthaft in Lebensgefahr oder wurdest überrascht oder erschreckt.

Dass Schreien Spaß macht, kann ich nicht nachvollziehen. In ernster Gefahr schreien Menschen übrigens selten, zB in den Sekunden vor einem Unfall - da sind die meistens erstarrt

0
@Hardy3

Ich kenne da andere Menschen, die auch vor einem Unfall schreien, und selten sind sie nicht.

0

Den meisten ist das sicher angeboren, kleine Babys schreien, weil sie sonst nichts anderes können, wenn sie ein Problem haben. Und Probleme machen meistens Angst.

Andere lernen es durch Filme, Bücher, Hörspiele usw.

das hat sich so entwickelt.

immer wenn eine gefahr da ist, schreit man und dann werden andere diese gefahr nicht betreten.

wenn frauen schreien, ist das aber intensiver. Weil dann bedeutet es, dass die gruppe weniger kinder produzieren kann, wenn sie stirbt.

also ist das intesiver im geiste des mannes UND der frau.

Die Schreierei aus Krimis und Horrorfilmen ist Blödsinn, Menschen in extremer Angst erstarren und sagen keinen Ton. Das Gebrüll im Themenpark dient nur der Show, nichts weiter. Man brüllt sich selbst Mut zu.

Was möchtest Du wissen?