Wieso schreibt man eine Textgenundene Erörterung Und was ist der Zweck, form?

4 Antworten

Man schreibt die weil man es muss (von der Schule aus).

Zweck: Deutschkenntisse und Analysevermögen schulen

Form: Einleitung - 1. Textargument, Bewertung dazu - 2. Textargument mit Bewertung - ... - Schluss

Jeweils nahe gleich viel PRO und CONTRA Argumente.

danke:)

0

Die Textgebundene Erörterung ist eine Form der Stellungnahme, die sich auf einen argumentativen Text bezieht, nachdem man diesen analysiert hat, nimmt man selbst zum Thema Stellung, und entkräftet oder bekräftet die Argumente des Verfassers. Das ganze hat den Sinn, sich an einer öffentlichen Diskussion zu beteiligen und dabei auf andere Meinungen Bezug zu nehmen.

danke:)

0

Hat auch den Sinn, den Schülern "kritisches Denken" beizubringen, was leider schon so gut wie ausgestorben ist..

1

Eine Eröterung schreibt man eig. Nur um eine Diskussion oder ein Thema auszudiskutieren bzw. den Zuhörer von seiner Meinung zu einem umstrittenen Thema zu überzeugen. Z.B. Warum bin ich blöd. Und dann gibst du positive Beispiele, aber auch negative und am Ende musst du dem Leser klar machen, warum du diese Meinung hast und mit deinen Argumenten deine These stützen. Nur ist das Thema an einen Text gebunden

dankeschön:) 

0

Gerne! :-)

0

Textgebundene Erörterung - Tipps und Beispiele

Hallo Community ,

Ich schreibe am Montag eine Arbeit in Deutsch über die Textgebundene Erörterung. Also wir sollen eine Textgebundene Erörterung schreiben.

Wir bekommen wahrscheinlich einen Zeitungsartikel und sollen halt darüber die Textgebundene Erörterung schreiben

Kann jmd. Tipps geben oder Links zu Beispielen in die KommentarBox posten ?

Hab bis jetzt nichts gutes gefunden....

...zur Frage

Freie Erörterung oder Textgebundene Erörterung

Tag leute, schreibe morgen eine deutsch prüfung, und ich habe keinen plan was ich tun muss. Sei es drum. Daher erbitte ich um eure hilfe: Was muss ich bei einer freien Erörterung machen? Was bei einer Textgebundenen Erörterung? Welche zeitform verwende ich?

Vielen dank in vorraus

...zur Frage

Könnt ihr nachgucken ob alles richtig und inhaltlich gut ist :)?

Seit einiger Zeit beschäftigt uns Schüler die Frage, ob Eltern Videos ihrer Kinder in den sozialen Netzwerken, vor allem auf YouTube, veröffentlichen dürfen. Besonders lustige Videos, in denen Kindern beispielsweise ein Fehler passiert.. Die Menschen machen sich über die Kinder lustig oder empfinden ihre Handlungen als niedlich. Ich halte das Hochladen solcher Video auf solche Plattformen für unnötig und sinnlos. Im Folgenden möchte ich erörtern warum ich dieser Meinung bin.

Mein erstes Argument lautet, dass das Internet nicht vergisst. Einmal hochgeladen, ist es fast unmöglich, diese Daten wieder aus dem Netz zu entfernen. Demnach können Video auch noch Jahre später gefunden, angesehen und weiter verbreitet werden. Was für die Zuschauer und Eltern lustig erscheint, ist für den Gefilmten besonders im Jugendalter möglicherweise sehr peinlich und blamabel.

Noch ein wichtiger Punkt ist, dass sich ein solches Video Auch auf das spätere Berufsleben auswirken kann. Für Arbeitgeber ist es ein Leichtes, Informationen über den Bewerber im Internet zu finden. Was der Arbeitgeber in der Lage ist zu finden, finden möglicherweise auch eventuell Kunden. Ein für den Gefilmten beschämendes Video könnte sich schlecht auf dessen Ruf und somit auch auf das Ansehen des Arbeitgebers auswirken. Demnach ist die Wahrscheinlichkeit, aus diesen Gründen nicht eingestellt zu werden, sehr hoch. Sollte ein Video erst später öffentlich in Erscheinung treten, könnte es auch einen Kündigungsgrund darstellen.

(Mein Gegenargument, die mir nicht einfällt :( Könnt ihr mir helfen! Also ich habe ein Gegenargument aber dass problem ist ich muss es entkräften)

Viel bedeutender sind die Videos meiner Meinung nach jedoch im Jugendalter. Sobald Klassenkameraden auf diese Aufnahmen aufmerksam werden, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sich darüber lustig gemacht wird. Besonders privatsphärische Videos, wo der Betroffene beispielsweise nackt auf dem Klo sitzend zu sehen ist, geben Gründe sich zu schämen. Es ist schwierig mit solchen Videos umzugehen und wird der Selbstachtung und dem Selbstbewusstsein des Betroffenen wohl kaum zu Gute kommen. Nicht nur die Beziehung zu seinen Eltern wird gestört sein, weil die die Videos ohne dessen Einwilligung hochgeladen wurde, auch ein Grundvertrauen gegenüber den Mitmenschen und vor allem den Medien wird sich kaum aufbauen lassen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es viele wichtige Argumente gegen das Hochladen von Videos ihrer Kinder gibt. Ein einziges Video kann einem Menschen die gesamte Zukunft verbauen. Deshalb sollte man immer vorausschauend handeln und sich, bevor man etwas öffentlich hochlädt, mögliche Folgen bewusst werden.

...zur Frage

War Solon der erste Demokrat Athens?

Ich soll zu dieser Frage eine Erörterung schreiben, wäre nett, wenn mir jemand ein paar ausschlaggebende Pro- und Contra-Argumente liefern könnte mit Beispiel :)

...zur Frage

Textgebundene Erörterung das gleiche wie ein Leserbrief?

Habe in 2 Tagen meine Deutsch SA und habe zwei Themen zur Auswahl die textgebundene Erörterung oder einen Leserbrief, aber mein Deutsch Lehrer hat gesagt, das beide das gleiche sind, das man bei beiden das gleiche schreibt nur das die Form leicht anderes ist (Leserbrief + Anrede etc.). Meine Frage wäre handelt es sich bei den beiden um das gleiche oder nicht. Wenn nicht, was ist der unterschied?

Vielen Dank schon im Vorhinein! 😁

...zur Frage

Textgebundene Erörterung Übungstexte?

Habt ihr Übungstexte für eine Textgebundene Erörterung? Wir schreiben bald eine und ich würde das vorher gern nochmal üben.

Danke schon mal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?