Wieso schläft Mann mit der Matratze nicht am Boden?

14 Antworten

hat mein bruder mal ne zeit gemacht ... keine gute idee gewesen da das ding sich nicht gut entlüften konnte und entsprechend nemmer ... ganz frisch war :D

dazu ist es viel zu tief macht doch kein spaß so weit unten.

wie viel ein lattenrost nun noch dazu beiträgt das man besser liegt kann ich nicht sagen ... die vekräufer sagen das ding ist supeeeer wichtig .. andere sachen wenn die matratze 15cm dick ist ist eh egal was drunter liegt.... ka was stimmt ^^

Dafür gibt es mehrere Gründe.

Eine Matratze sollte auch von Unten belüftet werden. Wenn du die Matratze also morgens hoch stellst zum lüften hättest du das Problem gelöst.

zweites Problem ist, das eine Matratze aus mehreren Lage und Ringen besteht und ein Bettkasten duch die Umrandung die Matratze in Form hällt. Ohne diesen Rad würde eine Moderne Matratze auf dauer auseinandergedrückt werden.

Das Bettgestell wurde in einer Zeit erfunden, als Mäuse und Ratten in den Häusern an der Tagesordnung waren. Auch andere Ungeziefer laufen eher auf dem Boden. Die Stoffüberspannung beim romantischen Himmelbett hatte übrigens einen ähnlichen Grund: sie sollte vor von der Decke fallenden Tierchen schützen.

Heute geht es in erster Linie um die Belüftung der Matratze, außerdem trägt der Lattenrost auch zum Schlafkomfort bei.

Was möchtest Du wissen?